Posts in the ‘Hilfreiches’ Category

Der Tod eines Menschen – was ist jetzt bürokratisch zu tun

Der Verlust eines geliebten Menschen ist eine große emotionale Belastung. Trauerarbeit ist jetzt sehr wichtig. Die erforderlichen bürokratischen Erledigungen, die nach einem Sterbefall auf Angehörige zukommen, erschweren die Situation leider zusätzlich. Doch sind sie in der Bundesrepublik unausweichlich. Wir haben die wichtigsten bürokratischen Aufgaben zusammengefasst. Ausstellung eines Totenscheins Unmittelbar nach dem Ableben eines Menschen muss

Was wäre Ihr letztes Geschenk an die Welt?

Das Prinzip Apfelbaum: Gemeinnütziges Vererben findet in Deutschland immer mehr Anklang. Schon jeder Zehnte über 60 Jahre kann sich das vorstellen. Mit einem Testament für den guten Zweck die eigenen Werte auch über den Tod hinaus wirken zu lassen und etwas Bleibendes zu schaffen, das immer wieder Früchte trägt – das ist „Das Prinzip Apfelbaum“.

Immer diese Senioren! 111 Gründe, warum sie uns in den Wahnsinn treiben – Vorsicht: Tiefschwarzer Humor!

Senioren haben ein pathologisches Bedürfnis nach Busreisen, sparen sich zu Tode, blockieren den Polizeinotruf und füllen grundlos ärzliche Warezimmer. Zumindest, wenn es nach Rutger Booß geht, der in seinem Buch „Immer diese Senioren! 111 Gründe, warum sie uns in den Wahnsinn treiben“ gnadenlos Klischees mit Fakten kombiniert und dem älteren Leser eine gehörige Portion Humor

Lehrgang Seniorenbegleitung und Demenzhelfer/-in nach § 45 SGB XI

Seniorenbegleitung – Demenzhelfer/-in nach § 45 SGB XI – Lehrgang für ein wichtiges bürgerschaftliches Engagement – in Kooperation mit der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Informationsabend am Dienstag, den 26.03.19 um 18.00 Uhr (kostenlos) im Evang. Bildungswerk, Herzog Wilhelm-Str. 24, 80331 München, 3. Stock. (kostenlos) Im Mai 2019 startet unser nächster Lehrgang für Seniorenbegleiter/-innen. Mit dieser Initiative will

Altersdiskriminierung: Die Situation in Deutschland und was Betroffene tun können

Leider gibt es immer wieder Fälle, in denen Menschen aufgrund Ihres Alters diskriminiert werden. Sie bekommen zum Beispiel keine Kreditkarte von der Bank oder können keine zusätzliche private Krankenversicherung abschließen, weil sie bereits ein gewisses Alter erreicht haben. Auch Entgeltregelungen in Arbeits- und Tarifverträgen orientieren sich mitunter am Lebensalter und nicht an der Leistung oder

Erfahrungsbericht: am Telefon abgeschlossene Verträge aufkündigen

Telefonverträge werden in Deutschland fast minütlich geschlossen. Doch oft sind nicht gute Konditionen sondern die perfide Verkaufsrhetorik der Callcenter der Grund. Unser Informant Patrick R. informierte unser Magazin detailiert über einen Vertragsabschluss, den sein Vater ungewollt am Telefon abgeschlossen hatte. Ich staunte nicht schlecht. Bei einem Besuch bei meinem Vater erblicke ich das unerwünschte Paket

Seniorenbedarf.info