Das Risiko Herzinfarkt – was begünstigt Probleme mit den Blutgefäßen?

Raucher leiden vielfach unter dem Risiko HerzinfarktDie Verengung von Blutgefäßen im Herzen ist die Hauptursache für einen Herzinfarkt. Verstopfen sich die Gefäße, die das Herz mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgen, kann der Muskel nicht mehr richtig arbeiten. Früher oder später kommt es dadurch zu einem Herzinfarkt, einer der häufigsten Todesursachen in Deutschland.

Risikofaktoren vermeiden

Pro Jahr sterben rund 60.000 Menschen in Deutschland an einem Herzinfarkt, ein Großteil von ihnen sind Männer. Der Herzinfarkt ist eine lebensbedrohliche Erkrankung und kommt vor allem in den sogenannten Industrieländern vor. Hauptursachen dafür sind vor allem das hektische Leben und der stressige Alltag von Menschen. Hinzu kommen typische Risikofaktoren wie Rauchen, zu viel Alkohol, zu wenig Bewegung, eine falsche Ernährung und Übergewicht. Sie begünstigen die Verengung von Blutgefäßen, was im schlimmsten Fall zum Tod führen kann.

Haben Sie einen stressigen Beruf? Wenig Zeit für sich selbst oder eine ausgewogene Ernährung? Leiden Sie an Übergewicht? Machen Sie wenig bis gar keinen Sport? Rauchen Sie oder gibt es in Ihrer Familie bereits Fälle von Herzinfarkten? Lassen Sie sich von unschönen Erlebnissen schnell aus dem Gleichgewicht bringen? Wenn Sie einen Großteil oder sogar alle diese Fragen für sich mit einem ‚Ja‘ beantworten, gehören Sie zu jenen Risikogruppen von Menschen, die einen Herzinfarkt erleiden können. Das bedeutet allerdings nicht automatisch, dass Sie früher oder später einen Herzinfarkt haben. Allgemein sagen Ärzte, je mehr Risikofaktoren ein Mensch aufweist, desto größer ist die Gefahr, dass seine Blutgefäße mit der Zeit verstopfen und das Herz darauf mit einem Infarkt reagiert.

Vorbeugung rettet Leben

Ausreichend Ruhe dämmt das Risiko Herzinfarkt einSie können einem Herzinfarkt jedoch vorbeugen. Achten Sie auf Ihren Lebensstil. Lassen Sie das Rauchen sein, bevorzugen Sie eine ausgewogene Ernährung mit viel Gemüse und frischem Obst und treiben Sie Sport. Dafür müssen Sie nicht mal in ein Fitnessstudio gehen. Regelmäßige Spaziergänge oder das Einkaufen mit dem Fahrrad halten Sie genauso gesund und beugen Übergewicht vor. Wenn sie vorbelastet sind oder zu einer Risikogruppe gehören, ist es außerdem wichtig, dass Sie zu Vorsorgeuntersuchungen gehen, verordnete Medikamente zuverlässig nehmen und vermeiden Sie vor allem zuviel Stress. Das ist im hektischer Alltag von heute nicht immer leicht. Die Balance zwischen Beruf, Privatleben und Gesundheit zu halten, ist eine Herausforderung an der nicht wenige Betroffene scheitern.

Ein Herzinfarkt ist heute heilbar

Ein Herzinfarkt kann tödlich sein, aber er kündigt sich vorher an. Scheuen Sie sich daher nicht den Notarzt zu rufen, wenn Sie plötzlich an Schmerzen in der Brust leiden, keine Luft mehr bekommen oder ein großes Angst- und Beklemmungsgefühl verspüren. Diese Symptome sind typisch für einen Infarkt, wobei hier zwischen Männern und Frauen unterschieden werden muss. Frauen leiden bei einem Herzinfarkt eher an Müdigkeit und Schlafstörungen, statt an Brustschmerzen. Das Blutdruckmessgerät sollte in jedem Fall bei jeder Unbehaglichkeit zum Einsatz kommen. Eine schnelle Behandlung ist jedoch in jedem Fall das Wichtigste, denn dank der modernen Medizin ist ein rechtzeitig behandelter Herzinfarkt vollständig heilbar.


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,00 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.


Bewerten Sie diesen Artikel - Hinterlassen Sie gerne auch ein Kommentar!
Loading...

Die Kommentare und Meinungen unserer Leser (Leserbriefe)

  1. KHK Herzinfarkt kommentierte am 16. Oktober 2015 at 8:19

    Ich glaube, dass Stress im Beruf der Hauptfaktor eines bevorstehenden Herzinfarkts ist. Das Herz selbst kann in solchen Momenten, die sowohl kurz aber auch langfristig ausfallen können, nicht mehr "abschalten". Es müssten sich viel mehr Arbeitgeber damit ebschäftigen, Abhilfe zu schaffen und freie Aktivitäten einführen.

Kommentar schreiben

(auch anonym möglich)

Hier haben Sie die Möglichkeit den Beitrag (wenn Sie mögen anonym) zu kommentieren und Ihre Erfahrungen und Meinungen zu schildern. Wir freuen uns über jeden Kommentar! Bitte beachten Sie jedoch, dass wir politische Hetze und Aufrufe zu Gewalt nicht veröffentlichen werden.

Rentner, Senioren, ältere Menschen, goldene Jahre, Herbst des Lebens, Silver Surfer - Bezeichnungen für die Leser dieses Magazins gibt es viele. Wir möchten darauf hinweisen, dass wir in unseren Publikationen so weit wie möglich mit neutralen und wertfreien Bezeichnungen arbeiten bzw. allgemein an "den Leser" adressieren.
Seniorenbedarf.info