Mobilitätsbedarf im Alter: Fahrrad fahren fürs Wohlbefinden

Senioren können durchs Fahrradfahren ihre Gesundheit verbessernSenioren fangen nach dem Erwerbsleben oftmals verstärkt damit an, die nähere Region wieder zu entdecken. Dazu gehören auch die Naherholungsgebiete. Und was liegt näher, als die Umgebung mit dem Fahrrad zu erkunden? Denn das Radeln hat viel positive Auswirkung auf Körper und Geist.

Wirkung des Radfahrens auf das Alter

Bewegung an der frischen Luft ist ein essentieller Faktor für langjährige Gesundheit. Ältere Menschen profitieren von Bewegung an der frischen Luft, denn dadurch werden Gehirn und Blut mit frischem Sauerstoff versorgt und bleiben fit und leistungsfähig. Ein ausführliches Dossier zum altersspezifischen Mobilitätsbedarf hat der Verleger des nationalen Radverkehrsplans veröffentlicht. Wir haben im folgenden eine Liste mit Vorteilen für Geist und Körper zusammengestellt.

Muskulatur

Die Muskulatur wird durch die Beanspruchung gestärkt und fit gehalten. Radeln wirkt sich positiv auf die Knochen aus, da der Knochenstoffwechsel aktiv bleibt und somit Brüchen und Knochenproblemen vorgebeugt wird.

Rücken- und Beinprobleme

Bei Rückenschmerzen oder Problemen in den Beinen kann sich das Radeln positiv auswirken.

Gehirn

Nebenbei wird das Gehirn während der Fahrten fit gehalten, denn viele Ereignisse in der Umgebung werden verarbeitet und das Drumherum wahrgenommen.

Konstitution

Auf die Koordination und Konstitution wirkt sich das Radeln sehr positiv aus, denn sogar die Koordinationsfähigkeit wird geschult und stärkt den gesamten Körper.

Gleichgewichtssinn

Durch das Training des Gleichgewichtssinns wird Stürzen und Brüchen aktiv vorgebeugt und der Körper insgesamt fit gehalten.

Gemütszustand

Depressive Verstimmungen oder Depressionen können durch Bewegung, Licht und frische Luft gemindert werden.

Herzerkrankungen

Die Gefahr, an Herzerkrankungen zu erkranken wird durch die Bewegung geringer und auch Bluthochdruck, Krebs und Diabetes können verhindert werden. Ebenfalls hat sich gezeigt, dass weniger Menschen an Demenz erkranken wenn sie ein aktives Leben führen.

Schlafverhalten

Senioren die sich aktiv bewegen haben weniger Probleme beim Ein- oder Durchschlafen und können in der Nacht ausruhen und neue Kraft für den nächsten Tag schöpfen.

Welche Fahrräder sind für Senioren geeignet?

Wichtig ist, dass das Aufsteigen auf das Rad leicht gelingt. Ein tiefer Einstieg ist daher bestens geeignet, um leicht auf und absteigen zu können. Die Ergonomie sollte zu der eigenen Körpergröße passen und der Sattel bequem sein. Gleichzeitig sollte das Gestell des Rades möglichst leicht sein, damit auch ältere Menschen es in den Unterstand oder Keller stellen können.

Wem schnell die Puste ausgeht oder wer mobil abgesichert sein möchte, kann ein Rad mit zusätzlichem Motor erwerben. Empfehlenswert ist in dieser Hinsicht das Elektrofahrrad. Bei Liquid-Life gibt es beispielsweise E-Bikes, die speziell für Senioren entwickelt wurden. Hier erleichtert die Technologie das Treten, zum Beispiel dann, wenn es bergauf geht oder die Touren recht lang sind und sich Erschöpfung ausbreitet.

Das passende Rad sollte möglichst komfortabel sein, um so noch mehr Lust auf Bewegung zu machen und ein guter Begleiter im mobilen Alltag zu sein.

Die Sicherheit des Rades sollte mit an erster Stelle stehen; damit diese dauerhaft gewährleistet ist, empfiehlt es sich, das Rad jeweils zum Frühjahr in einer Werkstatt checken zu lassen. Dort werden die Bremsen nach gestellt, die Räder gewartet und das Gestell auf seine Festigkeit hin geprüft.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3,00 von 5 Punkten, basierend auf 6 abgegebenen Stimmen.


Bewerten Sie diesen Artikel - Hinterlassen Sie gerne auch ein Kommentar!
Loading...

Kommentar schreiben

(auch anonym möglich)

Hier haben Sie die Möglichkeit den Beitrag (wenn Sie mögen anonym) zu kommentieren und Ihre Erfahrungen und Meinungen zu schildern. Wir freuen uns über jeden Kommentar! Bitte beachten Sie jedoch, dass wir politische Hetze gegenüber Minderheiten und Aufrufe zu Gewalt nicht veröffentlichen werden.

Rentner, Senioren, ältere Menschen, goldene Jahre, Herbst des Lebens, Silver Surfer - Bezeichnungen für die Leser dieses Magazins gibt es viele. Wir möchten darauf hinweisen, dass wir in unseren Publikationen so weit wie möglich mit neutralen und wertfreien Bezeichnungen arbeiten bzw. allgemein an "den Leser" adressieren.
Seniorenbedarf.info