Fahrradsaison 2013 – Komfortrad oder Citybike gefällig?

Das Komfortrad wird von vielen Herstellern für Senioren angebotenWenn die warmen Monate des Jahres näher rücken, wird das Radfahren wieder zu einer wichtigen und sehr beliebten Freizeitbeschäftigung. Radfahren ist grundsätzlich bis ins hohe Alter möglich und bietet eine gesundheitsfördernde Art der Bewegung. Allerdings sollten Fahrräder für Senioren bestimmte Sicherheitsmerkmale erfüllen, um den besonderen Ansprüchen im Alter gerecht zu werden.

Sich mit einem Seniorenrad jung fühlen

Radfahren ist eine gelenkschonende Art der Bewegung in jedem Alter. Besonders im hohen Alter sind körperliche Einschränkungen keine Seltenheit, weshalb eine einfache Handhabung des Fahrrades wichtig und sicherer ist. Dennoch scheuen viele ältere Menschen Räder, die als seniorengerecht bezeichnet werden. Hersteller nutzen daher Namen wie zum Beispiel Komfortrad oder Citybike. Dies hat den Nebeneffekt, dass auch junge Leute den Komfort dieses Fahrrades für sich entdecken. Das geeignete Zubehör, wie zum Beispiel ein Fahrradschloss oder ein bequemer Sattel sind ebenfalls auf die besonderen Ansprüche und Bedürfnisse der älteren Herrschaften abgestimmt. Auch wird die gehobene Altersgruppe dank Modernisierungen wie dem Elektrofahrrad immer stärker berücksichtigt.

Varianten der seniorengerechten Fahrräder

Der tiefe Seiteneinstieg und ein bequemer Sattel gehören oft schon zum Standard. Dieser entsteht durch das Weglassen des Oberrohres und ermöglicht einen bequemen Auf- beziehungsweise Abstieg. Außerdem eignet sich ein Fahrrad mit tiefem Einstieg auch für Personen, die Hüft- oder Gelenkprobleme haben. Eine weitere Variante ist das Dreirad. Dieses Modell gibt dem Nutzer ein sicheres Fahrgefühl, da mehr Stabilität geboten wird. Menschen mit Gleichgewichtsproblemen finden damit ebenfalls die optimale Lösung, um das Radfahren nicht aufgeben zu müssen.

Das Radfahren mit einem Dreirad erfordert allerdings ein wenig Übung, da das Lenk- und Fahrverhalten nicht vollständig dem eines herkömmlichen Fahrrades entspricht. Eine stark unterstützende Variante ist das Fahrrad mit Motor. Bei diesem ist ein kleiner Motor mitverbaut, der bei Bedarf zugeschaltet werden kann. Ein Überblick über die verschiedenen Ausführungen gibt es beispielsweise von bikeunit.de.

Mit dem passenden Drahtesel in jedem Alter beweglich sein

Das optimale Fahrrad und das geeignete Zubehör ist für jedes Alter erhältlich. Dennoch stehen Senioren im besonderen Focus der Hersteller. Hier müssen besondere Ansprüche erfüllt werden ohne das Gefühl von „Altenfahrrad“ zu vermitteln. Verstärkte Rahmen, leichter beziehungsweise tiefer Einstieg und einfache Handhabung findet man mittlerweile an allen Komforträdern.


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.


Bewerten Sie diesen Artikel - Hinterlassen Sie gerne auch ein Kommentar!
Loading...

Kommentar schreiben

(auch anonym möglich)

Hier haben Sie die Möglichkeit den Beitrag (wenn Sie mögen anonym) zu kommentieren und Ihre Erfahrungen und Meinungen zu schildern. Wir freuen uns über jeden Kommentar! Bitte beachten Sie jedoch, dass wir politische Hetze gegenüber Minderheiten und Aufrufe zu Gewalt nicht veröffentlichen werden.

Seniorenbedarf.info