Aktienfonds für Senioren: Geldvermehrung über Fonds?

Wenn ein gewisses Alter erreicht ist und das Ende des aktiven Berufslebens langsam näher kommt, wird es immer wichtiger, das bis dahin angesparte Vermögen zu sichern. Denn ein solides finanzielles Polster ist die beste Voraussetzung, um den Ruhestand sorglos genießen zu können. Dennoch müssen Anleger im besten Alter nicht gänzlich auf die Investition in Fonds verzichten. Dank speziell konzipierter Anlagefonds für Senioren. Wenn Sie sich gründlich über die Chance und das Risiko informieren, die mit dieser Anlageform verbunden sind, und ein paar grundsätzliche Regeln beachten, können Aktienfonds sogar ausgesprochen empfehlenswert sein.

Link-Tipp

Nutzen Sie unseren Rechner zum Depot Online Vergleich

Chancen und Risiken von Fondsanlagen

Auf lange Sicht ist die Geldanlage in Fonds immer wesentlich gewinnbringender als alternative Investments, wie zum Beispiel in festverzinsliche Spareinlagen. Dabei setzt sich die Rendite bei Aktienfonds zum einen aus den Ausschüttungen der Gesellschaften zusammen, die entweder ausgeschüttet oder für den Kauf von neuen Unternehmensanteilen verwendet werden. Zum anderen profitieren Anleger vom Anstieg der Notierungen für Fondsanteile an den Börsen. Die zweite Komponente der Wertsteigerung von Fondsanlagen ist in der Regel von wesentlich größerem Gewicht als die erste. Allerdings besteht dabei auch ein größeres Risiko: Aktienfonds können sehr große Wertverluste erleiden. Besonders in Zeiten schwacher wirtschaftlicher Entwicklung mit auf breiter Front sinkenden Aktienkursen verlieren viele Fonds erheblich an Wert und die Bürger legen ihr Kapital lieber auf sicherere Tagesgeldkonten.

Risikominimierung bei Anlagefonds für Senioren

An sich stellt schon die Anlageentscheidung für einen Aktienfonds statt für einzelne Aktien eine deutliche Verringerung des Risikos dar. Denn bei Einzelwerten besteht immer die Gefahr, dass die Börsennotierung der Anteile des Unternehmens stark an Wert einbüßt, im schlimmsten Fall bei einer Insolvenz kann dies sogar zum Totalverlust des investierten Kapitals führen. Dies ist aufgrund der Anlagediversifikation bei einem Fonds grundsätzlich kaum möglich. Bei dieser Anlageform können die Verluste bei einer Aktie durch Gewinne von anderen kompensiert werden. Um diesen Effekt möglichst stark nutzen zu können, kann man bewusst auf Fondskonzeptionen setzen, die eine besonders breite Streuung ihrer Anlagen vorsehen. So gibt es zum Beispiel Fondsmanager, die absichtlich Anteile an Unternehmen, die stark vom zyklischen Konjunkturverlauf abhängig sind, mit antizyklischen Werten mischen. Genauso kann es sinnvoll sein, einen Mischfonds auszuwählen, in dem nicht nur Aktienwerte, sondern auch Rentenpapiere vertreten sind. Oder gar Teile des Kapitals gar nicht erst an der Börse handeln zu lassen sondern über eine Rürup-Rente zu verzinsen.

Beachtung des Anlagehorizonts bei Fondsanlagen

Damit die Chance auf hohe Renditen, die Anlagefonds für Senioren bieten, tatsächlich auch das hält, was sie verspricht, müssen Privatinvestoren im besten Alter besonderes Augenmerk auf ihren Anlagehorzizont legen. Prinzipiell sollte ab Mitte vierzig, spätestens aber ab dem Erreichen des fünfzigsten Lebensjahres eine Umschichtung der Anlagen beginnen: Riskante Anlage sollten zugunsten von sicheren Investitionsformen gewinnbringend verkauft werden. Und auch bei der Investition in Anlagefonds sollte man ab diesem Alter das Risiko ganz besonders im Blick haben – es kommen nur noch risikoarme Fondsanlagen in Frage. Denn nur so wird gewährleistet, dass man diese auch ohne Verluste wieder verkaufen kann, wenn man im Ruhestand das darin gebundene Kapital benötigt.


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3,00 von 5 Punkten, basierend auf 6 abgegebenen Stimmen.


Bewerten Sie diesen Artikel - Hinterlassen Sie gerne auch ein Kommentar!
Loading...

Kommentar schreiben

(auch anonym möglich)

Hier haben Sie die Möglichkeit den Beitrag (wenn Sie mögen anonym) zu kommentieren und Ihre Erfahrungen und Meinungen zu schildern. Wir freuen uns über jeden Kommentar! Bitte beachten Sie jedoch, dass wir politische Hetze gegenüber Minderheiten und Aufrufe zu Gewalt nicht veröffentlichen werden.

Seniorenbedarf.info