Modetipps für Senioren: je nach Figur idealen Kleidungsstil wählen

Modetipps für SeniorenAuch im fortgeschrittenen Alter legen die meisten Menschen heute viel Wert auf ein gepflegtes und ansprechendes Erscheinungsbild. Schick angezogen zu sein, erfordert weniger ein großzügiges Budget als vielmehr einen guten Geschmack. Besonders wichtig ist bei der Auswahl der Kleidung, dass Senioren die Besonderheiten ihrer Figur berücksichtigen.

Mit ein paar einfachen Kniffen und Tricks lässt sich ohne viel Aufwand das Beste aus Ihrer Figur machen, indem Sie geschickt die Aufmerksamkeit auf die Vorzüge Ihrer Statur lenken. Grundsätzlich unterschieden Modeexperten vier verschiedene Figurtypen, die einen unterschiedlichen Kleidungsstil erfordern.

Die O-förmige Figur

Bei dieser vollschlanken Figur sind Oberkörper und Unterkörper gleichermaßen kräftig ausgeprägt, so dass die gesamte Kleidung in einer Konfektionsgröße ausgewählt wird. Wenn Sie zu diesem Typ zählen, stellen einfarbige, bevorzugt dunklere Ensembles mit Betonung der Körpermitte eine hervorragende Wahl dar, weil sie optisch strecken und so schlank machen.

Generell sind schmeichelnde, nicht zu eng anliegende Schnitte zu bevorzugen, um schmaler zu wirken. Oberteile mit V-Ausschnitt, die Hüftlänge besitzen, sind ebenfalls vorteilhaft.

Die A-förmige Figur

Schmale Schulter und eine zierliche Oberweite, zu denen relativ breite Hüfte und kräftige Beine einen gewissen Kontrast bilden, kennzeichnen diesen Figurtyp. Meist tragen Vertreterinnen dieses Typs Oberteile eine Konfektionsgröße kleiner als Unterteile. Hier gilt es, den Oberkörper zu betonen. Dafür eignen sich Blusen, Pullover und Shirts in hellen Farben, gerne auch mit kräftigen Mustern, wie zum Beispiel Querstreifen, hervorragend.

Auch Oberteile mit aufwendigen Details, wie zum Beispiel Rüschen, Raffungen oder aufgesetzten Taschen, sind empfehlenswert. Die Hosen und Röcken sollten dagegen in dunklen Farben gehalten sein und möglichst schmal zulaufen.

Die V-förmige Figur

Wenn Sie breite Schulter und eine große Oberweite sowie schmale Hüften und Beine haben, gehören Sie zum V-Typ. Meist tragen Sie Ihre Oberteile in einer größeren Konfektionsgröße als die Unterteile. Um vom kräftigen Oberkörper abzulenken, wählen Sie Kleidung, mit der Sie Taille und Beine betonen. Dunkle Oberteile in schlichten Schnitten lassen sich wunderbar mit Röcken und Hosen kombinieren, die mit glänzenden Stoffen oder schönen Mustern punkten.

Die X-förmige Figur

Dieser sehr weibliche Figurtyp wird häufig auch als Sanduhr-Figur bezeichnet. Er besitzt eine ausgeprägte Oberweite, rundliche Hüften und gleichzeitig eine schmale Körpermitte, so dass er sehr kurvig wirkt. Ober- und Untereile werden zumeist in einer Konfektionsgröße gekauft. Hier sind figurnahe Schnitte mit breiter Taille ebenso wie auffallende Gürtel sehr zu empfehlen, weil sie das Gesamtbild schmaler erscheinen lassen. Hinsichtlich der Farb- und Musterauswahl ist bei diesem Typ alles erlaubt.

Recherchequellen

Robert Kneschke – Fotolia.com


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.


Bewerten Sie diesen Artikel - Hinterlassen Sie gerne auch ein Kommentar!
Loading...

Kommentar schreiben

(auch anonym möglich)

Hier haben Sie die Möglichkeit den Beitrag (wenn Sie mögen anonym) zu kommentieren und Ihre Erfahrungen und Meinungen zu schildern. Wir freuen uns über jeden Kommentar! Bitte beachten Sie jedoch, dass wir politische Hetze und Aufrufe zu Gewalt nicht veröffentlichen werden.

Rentner, Senioren, ältere Menschen, goldene Jahre, Herbst des Lebens, Silver Surfer - Bezeichnungen für die Leser dieses Magazins gibt es viele. Wir möchten darauf hinweisen, dass wir in unseren Publikationen so weit wie möglich mit neutralen und wertfreien Bezeichnungen arbeiten bzw. allgemein an "den Leser" adressieren.
Seniorenbedarf.info