Essen: Arbeitslose sollen Senioren auf Rikschas befördern

21.09.2016 Wie WAZ und Kölner Express berichten kommt es zu einer neuen Offensive der Stadt Essen im Kampf gegen die Langzeitarbeitslosigkeit: Betroffene sollen Senioren durch die Stadt fahren – auf Elektro-Rikschas. Die Fahrer würden zusätzlich zu Ihren ALG II-Bezügen 1,25 EUR Stundenlohn für den Fahrservice erhalten, die Ausflüge ins Grüne oder auf den Wochenmarkt ermöglichen. … Essen: Arbeitslose sollen Senioren auf Rikschas befördern weiterlesen