Eigener Wintergarten: lieber Bausatz oder bauen lassen?

Wintergarten bauen lassenEin eigener Wintergarten trägt viel zum Wohnkomfort bei: Zu jeder Jahreszeit kann man diese zusätzliche Wohnfläche nutzen, um zu entspannen, indem man den freien Blick auf den gepflegten Garten oder die freie Natur genießt. Auch als Essplatz „im Grünen“ erfreuen sich Wintergärten hierzulande großer Beliebtheit. Mit Schiebetüren ausgestattet verwandelt sich der Wintergarten in der warmen Jahreszeit in eine windgeschützte Veranda, auf der sich die gesamte Familie liebend gerne aufhält. Wenn Sie sich diesen Luxus gönnen möchten, müssen Sie zunächst entscheiden, ob Sie einen Wintergarten bauen lassen oder viel Geld sparen, indem Sie Ihr neues Lieblingszimmer mit einem Bausatz selbst errichten. Dabei sind verschiedene Aspekte zu berücksichtigen, die unser Autor zusammengetragen hat.

Schnell und unkompliziert: einen Wintergarten bauen lassen

Grundsätzlich haben Bauherren die Wahl zwischen drei verschiedenen Arten von Wintergärten.

  • Der kalte Wintergarten eignet sich nur im Sommer für den Aufenthalt von Personen, in ihm überwintern wertvolle Kübelpflanzen.
  • Der geheizte Wintergarten, der von den meisten Immobilienbesitzern bevorzugt wird, lässt sich wie ein zusätzlicher Wohnraum nutzen.
  • Darüber hinaus gibt es eine Zwischenlösung in Form eines Wintergartens, der mit einer isolierenden Tür vom restlichen Wohnbereich getrennt ist und nur gelegentlich beheizt wird.

In jedem Fall sollten Sie bei der Planung eines Wintergartens an eine ausreichende Belüftung und den Schutz vor zu intensiver Sonneneinstrahlung denken, damit sich Ihre Wohlfühloase bei hohen Temperaturen nicht in ein Treibhaus verwandelt. Dies gilt insbesondere, wenn Sie in Süd- oder Westlage einen Wintergarten bauen lassen.

Individuell und kostengünstig – der Wintergartenbausatz

Hausbesitzer sparen eine Menge Geld durch Eigenleistung, wenn sie nur den Bausatz für einen Wintergarten kaufen und die Montage in die eigene Hand nehmen. Außerdem können Sie wunderbar individuelle Vorstellungen realisieren, wie zum Beispiel integrierte Blumenbänke. Aber Vorsicht ist geboten: Der Aufbau eines Wintergartens verlangt viel handwerkliches Geschick und Erfahrung. Außerdem darf der erforderliche Kraftaufwand auf keinen Fall unterschätzt werden. Wenn Sie unter körperlichen Beeinträchtigungen, wie zum Beispiel Rückenproblemen, leiden, kommt die Eigenmontage von Vorneherein nicht in Frage.

Doch selbst wenn Sie topfit sind, benötigen Sie in jedem Fall bei einigen Bauschritten Unterstützung, zum Beispiel bei der Montage der Dachträger. Deswegen sollten Sie sich rechtzeitig um Helfer bemühen. Unterschätzen Sie auch die Nebenarbeiten nicht, unter anderem müssen für einen Wintergarten Fundamente errichtet, Stromleitungen verlegt und Isolierungen vorgenommen werden. Hier empfiehlt es sich, vorsichtshalber Fachleute mit in die Ausführung der Arbeiten einzubeziehen, um auf Nummer Sicher zu gehen.

Gesetzliche Bestimmungen berücksichtigen

Am unkompliziertesten lässt sich ein kalter Wintergarten selbst aufbauen. Allerdings muss auch für diesen Typ ein Fundament errichtet werden, das gemäß Wärmeschutzverordnung eine ausreichende Isolierung gegen Frost aufweist.

Bei allen anderen Wintergartentypen sind auch Heizungen einzubauen. Achten Sie bei der Auswahl des Anbieters für einen Wintergartenbausatz unbedingt darauf, dass er ausschließlich hochwertige Materialien verwendet. Außerdem empfiehlt es sich, einen Hersteller zu wählen, der Ihnen bei der Montage mit Rat und Tat zur Seite steht. Im Notfall sollte es möglich sein, durch einen Servicemitarbeiter vor Ort unterstützt zu werden.

Als Faustregel gilt ein Preis von 2.000 Euro pro Quadratmeter Wintergarten. Wenn Sie sich für die Fremdmontage entscheiden, kommen mehrere tausend Euro Kosten für Handwerker hinzu. Seien Sie kritisch, wenn Ihnen Hersteller deutlich niedrigere Preise anbieten. Immer wieder erleben Bauherren böse Überraschungen, wenn sie zu Dumping-Preisen einen Wintergarten bauen lassen.

Angebote von unterschiedlichen Anbietern vergleichen

In Zusammenarbeit mit dem Käuferportal bieten wir Ihnen an dieser Stelle einen unverbindlichen Vergleich diverser Baubetriebe für Wintergärten an:

Kaeuferportal

Bildquelle: Rangzen – Fotolia


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,00 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.


Bewerten Sie diesen Artikel - Hinterlassen Sie gerne auch ein Kommentar!
Loading...

Kommentar schreiben

(auch anonym möglich)

Hier haben Sie die Möglichkeit den Beitrag (wenn Sie mögen anonym) zu kommentieren und Ihre Erfahrungen und Meinungen zu schildern. Wir freuen uns über jeden Kommentar! Bitte beachten Sie jedoch, dass wir politische Hetze gegenüber Minderheiten und Aufrufe zu Gewalt nicht veröffentlichen werden.

Rentner, Senioren, ältere Menschen, goldene Jahre, Herbst des Lebens, Silver Surfer - Bezeichnungen für die Leser dieses Magazins gibt es viele. Wir möchten darauf hinweisen, dass wir in unseren Publikationen so weit wie möglich mit neutralen und wertfreien Bezeichnungen arbeiten bzw. allgemein an "den Leser" adressieren.
Seniorenbedarf.info