Seniorengerechte Wohnungseinrichtung – Stil mit Funktionalität verbinden

Wohnungseinrichtung SeniorenAuch im hohen Alter noch in der vertrauten Umgebung zu leben, ist ein Ziel, das sich heute mit der Unterstützung von mobilen Pflegediensten in vielen Fällen realisieren lässt. Doch alle Senioren, die bis ans Lebensende in ihrer Wohnung bleiben möchten, sind gut beraten, ihre Einrichtung altersgerecht zu gestalten.

Bereits für kleine Summen ist es möglich, Anpassungen vorzunehmen, die den Alltag im Alter sehr viel angenehmer machen. Doch neben praktischen Einrichtungsergänzungen wie z. B. einem Treppenlift gilt es, die ästhetische Bedürfnisse Berücksichtigung finden zu lassen. Schließlich geht es darum, Wohnlösungen zu finden, die attraktives Design mit Komfort vereinen.

Auf die richtige Höhe kommt es an

Es ist eine ganz natürliche Entwicklung, dass Bücken, Hinsetzen und Aufstehen mit zunehmendem Alter schwerer fallen. Aus diesem Grund sind erhöhte Sitzmöbel und Betten sehr zu empfehlen. im Sanitärbereich helfen Einstiegshilfen oder Spezielanfertigungen wie die Seniorenbadewanne. Dennoch bedeutet die Umstellung nicht immer zwangsläufig, dass eine neue Einrichtung angeschafft werden muss.

Im Fachhandel sind Erhöhungen verfügbar, die an den Möbelbeinen sicher befestigt werden. Sie sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich, so dass Senioren Verlängerungen für ihre Möbel auswählen können, die kaum auffallen.

Genauso wichtig ist die richtige Beschaffenheit von Sitz- und Liegeflächen. Eine gewisse Härte erleichtert das Aufstehen und stärkt die Rückenmuskulatur. Wenn diese Maßnahmen nicht ausreichen, lohnt die Anschaffung von Aufstehhilfen. Sie stützen und schieben durch eine schräge Verlagerung der Sitzfläche, so dass Senioren mit sehr geringem Kraftaufwand aufstehen.

Transparenz, Helligkeit und Weite sind Trumpf

Der Trend zum puristischen Wohnen kommt den Bedürfnissen von Senioren sehr entgegen: Klare Ordnung, helle Farben und der Verzicht auf Überflüssiges kennzeichnen diesen Wohnstil. Auch wenn die Gewöhnung an dieses Design eine gewisse Umstellung für ältere Menschen bedeutet, sollten sie sich darauf einlassen.

Hat Sie auch schon das Gefühl beschlichen, dass Ihr Haus oder Ihre Wohnung nicht optimal genutzt wird, vieles „unpassend herumsteht“?

Dabei ist durchaus auch zu bedenken, dass man im Alter wegen Einschränkungen der körperlichen Mobilität die eigenen vier Wände oft seltener verlässt. Aus diesem Grund ist es von entscheidender Bedeutung, dass man sich zu Hause rundherum wohlfühlt. Dies ist in der Regel in hellen und nicht zu voll gestellten Räumen wesentlich leichter als in einer düsteren, überladenen Atmosphäre. Außerdem verringert sich die Stolper- und Unfallgefahr erheblich, wenn man genügend Platz zwischen den Möbeln hat.

Wohnungseinrichtung für Senioren: auch Neuanschaffungen denkbar

Auch die eine oder andere Neuanschaffung kann sich in diesem Zusammenhang durchaus lohnen. So sind zum Beispiel skandinavische Möbel aus Naturholz sehr zu empfehlen. Sie besitzen in der Regel abgerundete Ecken und Kanten, ihr Holz fühlt sich beim Anfassen wunderbar glatt an. Auf diese Weise bieten sie sicheren Halt ohne Verletzungsgefahr.

Auch der Verzicht auf Teppiche und Teppichboden stellt eine gute Idee fürs Wohnen im Alter dar. Zum einen reduziert diese Maßnahme ebenso wie das Aussortieren von überflüssigen Möbeln den Putz- und Pflegeaufwand erheblich. Darüber hinaus verringert sich die Belastung der Atemluft mit Hausstaub deutlich und die Wohnung wirkt insgesamt aufgeräumter und freundlicher.

Senioren, die sich unsicher sind, ob ihnen diese moderne Art zu wohnen, gefällt, sollten ein Experiment wagen: Sie gestalten ihre Zimmer entsprechend dem neuen Wohnideal um und bewahren die nicht benötigten Einrichtungsgegenstände zunächst im Keller auf.

Recherchequellen


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
2,50 von 5 Punkten, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen.


Bewerten Sie diesen Artikel - Hinterlassen Sie gerne auch ein Kommentar!
Loading...

Kommentar schreiben

(auch anonym möglich)

Hier haben Sie die Möglichkeit den Beitrag (wenn Sie mögen anonym) zu kommentieren und Ihre Erfahrungen und Meinungen zu schildern. Wir freuen uns über jeden Kommentar! Bitte beachten Sie jedoch, dass wir politische Hetze und Aufrufe zu Gewalt nicht veröffentlichen werden.

Rentner, Senioren, ältere Menschen, goldene Jahre, Herbst des Lebens, Silver Surfer - Bezeichnungen für die Leser dieses Magazins gibt es viele. Wir möchten darauf hinweisen, dass wir in unseren Publikationen so weit wie möglich mit neutralen und wertfreien Bezeichnungen arbeiten bzw. allgemein an "den Leser" adressieren.
Seniorenbedarf.info