Kaffeemaschine vs. Kaffeevollautomaten – wichtige Aspekte im Test

Kaffeeautomaten TestKaffee ist in Deutschland mittlerweile Teil der Kultur. In fast jeder Küche findet sich eine Kaffeemaschine. Doch auch der Kaffeevollautomat erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Grund genug für unseren Autor einen Vergleichstest durchzuführen und die Unterschiede der Geräte herauszustellen.

Seit einigen Jahren haben sich deutsche Verbraucher zu echten Kaffeeliebhabern und –kennern entwickelt. Folgerichtig legen viele Haushalte sehr großen Wert auf eine Kaffeezubereitung, bei der die wertvollen Aromastoffe der Kaffeebohne so gut wie möglich erhalten bleiben.

Gleichzeitig stehen verschiedene italienische Kaffeespezialitäten, wie zum Beispiel Latte Macchiato, Espresso oder Cappuccino bei deutschen Genießern hoch im Kurs. Da ist es kein Wunder, dass sich kostspielige Kaffeevollautomaten einer zunehmenden Beliebtheit erfreuen. Mit ihnen lassen sich im Handumdrehen Kaffeegetränke aller Art zubereiten.

Doch nicht alle Verbraucher sind bereit, für einen derartigen Vollautomaten Preise von meist mehr als eintausend Euro auszugeben, ohne vorher zu überlegen, welchen tatsächlichen Zusatznutzen Ihnen ein Kaffeevollautomat gegenüber einer herkömmlichen Kaffeemaschine bringt. Bevor Sie sich im Elektromarkt einen Vollautomaten kaufen, oder sich über einen Online-Shop einen Kaffeevollautomat liefern lassen, sollten Sie die folgenden Punkte beachten.

Frisch gemahlen garantiert bestes Aroma

Der wichtigste Unterschied zwischen einer Kaffeemaschine und einem –vollautomaten besteht in der Art des verwendeten Kaffeepulvers. In die Kaffeemaschine füllen Sie in der Regel Kaffee ein, den Sie fertig gemahlen kaufen. Dagegen verfügen Kaffeevollautomaten über ein integriertes Mahlwerk, mit dem die Kaffeebohnen unmittelbar vor dem Aufbrühen frisch gemahlen werden. Dabei lässt sich bei den meisten Kaffeevollautomaten der Mahlgrad in Abhängigkeit von den verwendeten Kaffeebohnen genau festlegen. Dies bewirkt ein wesentlich intensiveres Aroma für ein hervorragendes Geschmackserlebnis.

Perfekte Brühtemperatur und –druck

Genauso unterscheiden sich Kaffeemaschinen und Kaffeevollautomaten im Hinblick auf das Erhitzen des Wassers. Eine einfache Kaffeemaschine erhitzt das Wasser lediglich und lässt es dann über das Kaffeepulver laufen. Bei einem Kaffeevollautomat erfolgt ein Aufbrühen unter Druck. Dieser Vorgang benötigt regelmäßig weniger als eine halbe Minute. Die kurze Brühzeit schont die wertvollen Kaffeearomen und sorgt dafür, dass Bitter- und Gerbstoffe sich nicht entfalten können, um den Geschmack und auch die Bekömmlichkeit zu fördern.

Achten Sie beim Kauf eines Kaffeevollautomaten unbedingt darauf, dass er es auf einen Druck von mindestens 8 bar bringt, um ein gutes Brühergebnis erzielen zu können.

Was das Herz von Kaffeeliebhabern begehrt

Kaffeevollautomaten TestMit einer einfachen Kaffeemaschine können Sie lediglich Filterkaffee zubereiten, ein Kaffeevollautomat bietet Ihnen wesentlich mehr Optionen. Er besitzt eine praktische Aufschäumdüse, mit der Sie im Nu Milchschaum herstellen. So lassen sich Capuccino, Latte Macchiato oder Café au Lait schnell und ohne viel Aufwand zubereiten. Hochwertige Kaffeevollautomaten verfügen darüber hinaus auch noch über eine separate Heißwasserdüse. Diese leistet Ihnen beim Teekochen oder der Zubereitung von verschiedenen Instantgetränken und –suppen gute Dienste.

Nützliche Zusatzfunktionen von Kaffeevollautomaten

Damit Ihr Heißgetränk nicht so schnell abkühlt, besitzen viele Kaffeevollautomaten einen Tassenwärmer. Automatische Reinigungs- und Entkalkungsprogramme erleichtern es Ihnen, einen Kaffeevollautomaten stets in einem sauberen und hygienisch einwandfreien Zustand zu halten. Exklusive Modelle sind mit einem Bypass-Dosierer ausgestattet. Dabei handelt es sich um einen separaten Behälter, in den Sie Kaffeepulver einfüllen können, obwohl sich im Mahlwerk noch andere Bohnen befinden.

Leichte Bedienbarkeit ist Trumpf

Gerade Senioren haben häufig Probleme mit komplizierten Gebrauchsanweisungen von technischen Geräten. Da machen auch Kaffeevollautomaten mit komplexen Funktionen keine Ausnahme. Nur wenn sich ein Automat leicht und intuitiv bedienen lässt, stellt er eine gute Wahl dar. Nicht alle auf dem Markt verfügbaren Geräte erfüllen diese Ansprüche. Insbesondere Modelle ausländischer Hersteller werden manchmal mit kaum verständlichen Betriebsanleitungen verkauft, die den Spaß an der Neuerwerbung erheblich einschränken.

Tipp: Um sich diesen Ärger zu ersparen und tatsächlich alle Funktionen eines Kaffeevollautomaten auch nutzen zu können, lassen Sie sich im Geschäft verschiedene Modelle von einem kompetenten Verkäufer vorführen. Entscheiden Sie sich für das Gerät, mit dem Sie aller Voraussicht nach am besten zu Recht kommen werden. Bedenken Sie beim Kauf auch, dass ein derartiges Haushaltsgerät groß und schwer ist. Wenn Sie sich einen Kaffeevollautomat liefern lassen, müssen Sie sich nicht selbst mit dieser Last abmühen.

Der Ärger mit der unzureichenden Langlebigkeit

Unabhängige Verbrauchertestorganisationen haben im Test ebenso wie unzählige Haushalte festgestellt, dass Haushaltsgeräte oft kurz nach dem Ablauf der zweijährigen Gewährleistungsfrist erste schwere Defekte zeigen. Dies verhält sich leider auch bei Kaffeemaschinen und Kaffeevollautomaten nicht anders. Wenn sich eine Reparatur überhaupt lohnt, ist sie teuer und aufwendig, sodass der Kunde längere Zeit auf sein Haushaltsgerät verzichten muss.

Dieser Tatsache sollten sich alle Käufer von Kaffeevollautomaten bewusst sein. Während der Verlust einer Kaffeemaschine durch vorzeitigen Verschleiß wegen des relativ geringen Kaufpreises noch hinnehmbar ist, ist dies bei einem defekten Kaffeevollautomaten nicht der Fall. Schließlich hat dessen Besitzer vor wenigen Jahren sehr viel Geld investiert, das nun verloren ist.

Übrigens gibt es seit einiger Zeit einen ganz “neuen” Trend: Statt den Kaffee in exklusiven Vollautomaten zuzubereiten, setzen immer mehr Kaffeeliebhaber auf eine altbewährte Methode des Kaffeekochens: Sie brühen entweder in einer Handmühle oder in einer hochwertigen elektrischen Kaffeemühle gemahlenes Kaffeepulver im guten alten Handfilter auf. Dieser Kaffee überzeugt mit seinem vollmundigen Aroma und seinem kräftigen Geschmack.

Bildquellen/Fotografen: al62 & Katarzyna Bialasiewicz – Fotolia


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3.67 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.


Bewerten Sie diesen Artikel - Hinterlassen Sie gerne auch ein Kommentar!
Loading...


Stiftung Warentest Hinweis

Kommentar schreiben

(auch anonym möglich)

Hier haben Sie die Möglichkeit den Beitrag (wenn Sie mögen anonym) zu kommentieren und Ihre Erfahrungen und Meinungen zu schildern. Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Rentner, Senioren, ältere Menschen, goldene Jahre, Herbst des Lebens, Silver Surfer - Bezeichnungen für die Leser dieses Magazins gibt es viele. Wir möchten darauf hinweisen, dass wir in unseren Publikationen so weit wie möglich mit neutralen und wertfreien Bezeichnungen arbeiten bzw. allgemein an "den Leser" adressieren.
Seniorenbedarf.info