Die Rürup Rente bzw. Basisrente – staatlich geförderte Altersvorsorge speziell für Selbstständige?

Rürup RenteSchon seit dem Jahr 2005 sparen viele Deutsche mit der Rürup Rente fürs Alter. Die nach dem Wirtschaftswissenschaftler Bernd Rürup benannte Rente zählt wie die verschiedenen Formen der betrieblichen Altersvorsorge und die Riester Rente zu den staatlich begünstigten Vorsorgeformen. Die auch häufig als „Basisrente“ bezeichnete Vorsorge erfreut sich insbesondere unter Selbständigen und anderen Personen großer Beliebtheit, die nicht die Voraussetzungen für eine Riester Rente erfüllen. Erfahren Sie hier wichtige Einzelheiten über die Rürup Rente.

Die private Rente für jedermann

Während der Kreis der Bürger, die eine Riester Rente abschließen dürfen, vom Gesetzgeber im Wesentlichen auf Arbeitnehmer und Beamte sowie deren Ehegatten beschränkt wird, gilt diese Regelung nicht für die Rürup Rente. Jede Person, die ihren Wohnsitz in Deutschland hat und über 18 Jahre alt ist, darf einen Rürup Rentenvertrag abschließen. Aus diesem Grund kommt die Vorsorgeform insbesondere für Selbständige und Freiberufler in Frage.

Gerade Selbständige, die im Gegensatz zu Freiberuflern nicht über berufsständische Versorgungswerke abgesichert sind, ist eine private Altersvorsorge aus heutiger Sicht eine wichtige Pfeiler. Und aufgrund ihrer speziellen Konstruktion eignet sich die Rürup Rente für diesen Zweck mit gewissen Einschränkungen gut.

Das Prinzip der Kapitaldeckung

Die Gestaltung der gesetzlichen Regelungen für die Rürup Rente lehnt sich in weiten Teilen an die der gesetzlichen Rente an. Doch anders als diese, die auf dem Umlageprinzip, Rentenpunkten und dem Generationenvertrag basiert, gilt bei der Rürup Rente das Prinzip der Kapitaldeckung. Jeder Rürup Sparer sammelt während der meist über mehrere Jahrzehnte dauernden Vertragslaufzeit durch Beiträge seinen eigenen Kapitalstock an.

Damit bestehen bei der Rürup Rente wesentlich weniger Unwägbarkeiten als bei der gesetzlichen Rente, deren Höhe sowohl durch die demographische Entwicklung als auch durch politische Entscheidungen stark beeinflusst wird.

Die Gestaltung der Beitragszahlung

Wenn Sie den Abschluss einer Basisrente in Erwägung ziehen, haben Sie verschiedene Möglichkeiten, die Zahlung von Beiträgen vorzunehmen. Es sind Verträge verfügbar, bei denen Sie einmal jährlich eine Prämie leisten. Viele Rürup Angebote sehen auch eine monatliche Beitragszahlung vor.

BasisrenteWenn Ihr verfügbares Einkommen stark schwankt, zum Beispiel weil Ihre Auslastung als Selbständiger oder Freiberufler unterschiedlich ist, sind Rürup Verträge mit variablen Beiträgen sehr zu empfehlen. Sie bieten Ihnen die Möglichkeit, je nachdem wie Ihre Kassenlage ist, mehr oder weniger hohe Beträge in Ihren Rürup Vertrag einzuzahlen. Darüber hinaus können für Rürup Renten auch Einmalbeträge geleistet werden. Für diese Sparvariante entscheiden sich insbesondere ältere Personen, denen aus einer Erbschaft oder Abfindung ein größerer Geldbetrag zur Verfügung steht, mit dem sie ihre Altersversorgung nachhaltig verbessern möchten.

Die verschiedenen Sparmodelle

Die Rürup Rente wird ausschließlich von Versicherungen, Banken und anderen privatwirtschaftlichen Finanzorganisationen angeboten. Dabei stehen unterschiedliche Modelle zur Auswahl. Neben einer klassischen privaten Rentenversicherung, bei der dem Sparer die Mindesthöhe der monatlichen Rentenzahlungen im Alter zugesagt wird, existieren auch fondsgebundene Rürup Verträge. Bei diesen hängt es von der Entwicklung der Wertsteigerung der zugrundeliegenden Aktien oder anderen Finanzprodukte ab, wie hoch Ihre Rente im Alter ausfällt. Grundsätzlich ist es ratsam, sich im fortgeschrittenen Alter und bei geringer Risikoneigung für die Rürup Rente in Form einer privaten Rentenversicherung zu entscheiden, um keine zu großen Risiken einzugehen.

Die Auswahl des Anbieters – Vorsicht ist angesagt

Rürup Rente GefahrenIn der Anfangsphase nach der Einführung der staatlich geförderten Altersvorsorge litten sowohl die Rürup als auch die Riester Rente unter einem sehr schlechten Image. Dies war Anbietern zu verdanken, die für den Abschluss dieser Verträge zur Altersvorsorge extrem hohe Gebühren verlangten. Auch heute noch existieren Schwarze Schafe, die durch überhöhte Abschlussprovisionen und ähnliche Kosten negativ auffallen. Mit derartigen Verträgen lassen sich keine guten Renditen für die Sparer erzielen, sodass die Enttäuschung vorprogrammiert ist.

Doch heute haben Verbraucher die Möglichkeit, sich über Anbieter von Rürup Renten umfassend auf verschiedenen Finanzportalen und in einschlägigen Fachzeitschriften zu informieren. Nutzen Sie diese Chance, einen für Sie lukrativen Riester Vertrag zu finden!

Rürup-Trumpf: Steuervergünstigungen während der Ansparphase

Die steuerliche Behandlung von Rürup Verträgen während des Ansparens, macht diese besonders attraktiv. Um die Bürger für den Abschluss einer Rürup Altersvorsorge zu motivieren, gewährt der Gesetzgeber großzügige Steuersparmöglichkeiten. Die Beiträge zur Rürup Rente dürfen nämlich als Sonderausgaben in der jährlichen Einkommensteuererklärung steuermindernd geltend gemacht werden. Allerdings ist dies nicht in unbegrenzter Höhe möglich, sondern nur bis zu einer Obergrenze, die Jahr für Jahr steigt.

Für das Kalenderjahr 2015 liegt diese Grenze beispielsweise bei 80 Prozent von 22.172 Euro für ledige Steuerpflichtige beziehungsweise von 44.344 Euro für verheiratete Steuerpflichtige, die zusammen veranlagt werden.

Dagegen werden die Leistungen aus der Rürup Rente während der Auszahlungsphase im Alter besteuert. Dabei erfolgt die Besteuerung genau wie bei der gesetzlichen Rente nur zu einem Prozentsatz, der vom Jahr Ihres Renteneintritts abhängt und bis zum Jahre 2040 auf einhundert Prozent ansteigt. Aufgrund des progressiven Steuersystems ergibt sich daraus, dass Sie mit einer Rürup Rente umso mehr Steuern sparen, je mehr Sie verdienen und je größer die Einkommensunterschiede in der Anspar- und Auszahlungsphase ausfallen.

Umfassender Schutz des Kapitals in der Ansparphase

Zu den Vorteilen eines Rürup Vertrages zählt auch, dass das angesammelte Kapital in der Ansparphase sicher vor Pfändungen ist. Dies gilt sogar für Sparer, die eine Privatinsolvenz beantragen müssen. Außerdem müssen sich Personen, die Hartz IV beziehen, nicht das Sparvermögen aus der Rürup Rente anrechnen lassen.

Gravierende Einschränkungen bei der Verfügbarkeit

Rürup BasisrenteAls wesentlich weniger attraktiv präsentieren sich die Regelungen zur Vererbbarkeit der angesammelten Rürup Ansprüche. Wenn Sie während der Ansparphase versterben, erben Ihre Hinterbliebenen nichts. Das Gleiche gilt für die Auszahlungsphase. Zwar bieten viele Versicherungsgesellschaften modifizierte Verträge an, bei denen zumindest ein Teil des Kapitals an Hinterbliebene vererbt werden kann, doch diese sind mit hohen Zusatzkosten belastet.

Außerdem ist es nicht möglich, auch nur über einen Teil des angesparten Vermögens vor Vertragsende zu verfügen. In Notfällen bleibt Ihnen somit nur die Beitragsfreistellung. Als erheblichen Nachteil der Rürup Rente nennen Experten auch die Regelung, dass die Leistungen wie bei der gesetzlichen Rente ausschließlich in monatlichen Beträgen gewährt werden, eine Einmalzahlung ist ausgeschlossen.

Fazit: Bei der Rürup Rente handelt es sich um eine komplex, staatliche geförderte Form der Altersvorsorge. Sie punktet mit Steuervorteilen, weist aber erhebliche Einschränkungen bei den Verfügungsmöglichkeiten über das angesparte Kapital auf. Aus diesen Gründen eignet sich die Rürup Rente weniger für junge Personen, die auch Hinterbliebene absichern müssen und ein geringes Einkommen haben. Gut verdienende ältere Selbständige und Freiberufler können dagegen von einem Rürup Vertrag profitieren.

Bildmaterial: ArtFoth, Jan Becke, Janina Dierks & Gesina Ottner – Fotolia


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,50 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.


Bewerten Sie diesen Artikel - Hinterlassen Sie gerne auch ein Kommentar!
Loading...

Kommentar schreiben

(auch anonym möglich)

Hier haben Sie die Möglichkeit den Beitrag (wenn Sie mögen anonym) zu kommentieren und Ihre Erfahrungen und Meinungen zu schildern. Wir freuen uns über jeden Kommentar! Bitte beachten Sie jedoch, dass wir politische Hetze und Aufrufe zu Gewalt nicht veröffentlichen werden.

Rentner, Senioren, ältere Menschen, goldene Jahre, Herbst des Lebens, Silver Surfer - Bezeichnungen für die Leser dieses Magazins gibt es viele. Wir möchten darauf hinweisen, dass wir in unseren Publikationen so weit wie möglich mit neutralen und wertfreien Bezeichnungen arbeiten bzw. allgemein an "den Leser" adressieren.
Seniorenbedarf.info