Vegetarische Gerichte: Anregungen und Rezeptideen

Vegetarische GerichteDie vegetarische Ernährung liegt voll im Trend, weil sie ausgesprochen gesund und abwechslungsreich ist. Selbstverständlich stellt auch der Tierschutz ein wichtiges Argument für die fleischlose Kost dar. Wenn Sie öfter ein leckeres vegetarisches Gericht auf den Tisch bringen möchten, liefern Ihnen die folgenden Rezeptideen wertvolle Anregungen.

Kartoffelgerichte – unsere liebste Knolles

Wenn Sie Ihre Familie schon seit vielen Jahren bekochen, beherrschen Sie die Zubereitung von Bratkartoffeln, Püree und Kartoffelsuppe aus dem Effeff. Mit wenigen Kniffen verwandeln Sie die traditionellen Kartoffelgerichte in köstliche vegetarische Hauptmahlzeiten. Verzichten sie bei Bratkartoffeln einfach auf die Verwendung von Speck. Stattdessen geben Sie halbierte und entkernte schwarze Oliven, kleingeschnittene rote Zwiebeln sowie Schafskäse dazu, um eine köstliche griechische Kartoffelpfanne zu erhalten.

Kartoffelpüree erhält durch kleingeschnittene Kräuter, wie zum Beispiel Bärlauch oder Petersilie, eine feine Note. Auch das Mitpürieren von gekochtem Sellerie oder Möhren sorgt für einen außergewöhnlichen Geschmack. Dazu servieren Sie einfach ein Rühr- oder Spiegelei.

Die bewährte Kartoffelsuppe eignet sich ausgezeichnet als vegetarisches Gericht. Statt Bockwurst oder Cabanossi kommen als Einlage selbst hergestellte Croutons aus Vollkornbrot oder geröstete Pinien- und Kürbiskerne in die Suppe.

Pasta und Co – Schlemmen auf mediterrane Art

Nudeln in jeder Form eignen sich hervorragend für die Zubereitung von vegetarischen Gerichten. Die klassische Tomatensauce erhält durch Oliven, Ricotta, Basilikumblätter oder kleingeschnittene und angebratene Paprika einen intensiveren Geschmack. Auch Pesto, das Sie zu Spaghetti und Makkaroni servieren, ist im Handumdrehen hergestellt.

Im Mixer pürieren Sie einfach einen großen Bund Basilikum, geben etwas Olivenöl sowie Nüsse oder Pinienkerne sowie Hartkäse dazu und schmecken das Ganze ab.

Auch eine raffinierte Pilzsauce aus Champignons oder Pfifferlingen ist schnell gemacht. Sie braten die Pilze einfach an und gießen anschließend entweder etwas Sahne oder Soja- beziehungsweise Teriaky-Soße hinzu. Wer Lasagne liebt, ersetzt die übliche Hackfleischsauce durch eine pürierte Gemüsesauce. Aus Polenta, wie Maisgries in Italien bezeichnet wird, lassen sich im Handumdrehen leckere Gerichte zaubern. Braten Sie gekochte Polenta zum Beispiel in Scheiben an und reichen dazu einen frischen grünen Salat.

Hülsenfrüchte – ganz nach Geschmack deftig oder raffiniert

Linsen, Erbsen und Bohnen gelten aufgrund ihres hohen Proteingehalts zu Recht als extrem gesund. Mit diesen Trockenfrüchten bereiten Sie leckere Eintöpfe zu. Statt mit der üblichen Wurst servieren Sie Linsen einmal auf schwäbische Art mit Spätzle. Auch geröstete Zwiebelringe machen sich als Suppeneinlage sehr gut. Linsen können Sie übrigens auch mit wenig Wasser kochen und dann als nahrhafte Beilage zu Reis oder Kartoffeln mit einem Klecks Schmand oder Creme Fraiche reichen. Erbsen und Bohnen eignen sich wunderbar für frische Sommersalate oder für cremige Suppen. Bohnenkraut, Petersilie oder Kerbel verleihen diesen Gerichten ein unverwechselbares Aroma.

Tofugerichte – vollwertig und würzig

Seit ein paar Jahren wird Tofu, der aus Sojabohnen hergestellt wird und viel wertvolles Eiweiß enthält, immer beliebter. Sie bekommen Tofu frisch im Stück oder in getrockneter Form. Da die asiatische Spezialität an sich völlig geschmacksneutral ist, würzen Sie Tofu nach Belieben. Tofuscheiben lassen sich zum Beispiel wie Fleisch marinieren und dann in der Pfanne braten oder auf dem Grill zubereiten.

Auch panierter Tofu schmeckt ausgesprochen lecker. Getrockneter Tofu besitzt nach dem Einweichen eine ähnliche Konsistenz wie Hackfleisch. Stellen Sie doch einmal einen nahrhaften Tofu-Braten oder pikante Tofu-Frikadellen her – Ihre Familie wird begeistert sein. Damit Tofu besonders herzhaft schmeckt, mischen Sie einfach klein geschnittene Zwiebeln oder Oliven darunter.

Gerichte mit exotischen Gemüsen – außergewöhnlich lecker

Vegetarisch kochenVielfalt ist Trumpf, diese Küchenweisheit gilt auch für vegetarische Kost. Damit es niemals eintönig wird, nutzen Sie das große Angebot an exotischen Gemüsesorten. Gedünsteter oder mit einer Käsesauce überbackener Fenchel besitzt zum Beispiel einen unvergleichlich feinen Geschmack. Das Gleiche triff auf Topinambur oder die vitaminreichen Bambussprossen zu, die nicht nur als Salat, sondern auch gekocht eine Bereicherung der vegetarischen Küche darstellen.

Ingwer ist das ideale Gewürz für exotische Speisen. Am besten verwenden Sie frische Ingwerknollen, die Sie schälen und kleinhacken. Übrigens lohnt es sich auch, alte heimische Gemüsesorten wiederzuentdecken. So schmecken zum Beispiel gekochte und anschließend in Butter kurz gebratene Rote Beete herrlich nussig. Das Gleiche gilt für Scheiben von Knollensellerie oder Kohlrabi, die Sie kochen und dann nach dem Panieren kurz braten.

Fazit: Es ist viel leichter, als viele denken, abwechslungsreich auf vegetarische Weise zu kochen. Oft lassen sich bewährte Rezepte einfach umwandeln, indem man bestimmte Zutaten durch andere ersetzt. Doch Sie werden beim vegetarischen Kochen auch bemerken, wieviel Freude es bereitet, neue Gemüsesorten und Gewürze zu entdecken!

Bildquelle: Monkey Business & Barbara Helgason – Fotolia


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.


Bewerten Sie diesen Artikel - Hinterlassen Sie gerne auch ein Kommentar!
Loading...

Kommentar schreiben

(auch anonym möglich)

Hier haben Sie die Möglichkeit den Beitrag (wenn Sie mögen anonym) zu kommentieren und Ihre Erfahrungen und Meinungen zu schildern. Wir freuen uns über jeden Kommentar! Bitte beachten Sie jedoch, dass wir politische Hetze gegenüber Minderheiten und Aufrufe zu Gewalt nicht veröffentlichen werden.

Rentner, Senioren, ältere Menschen, goldene Jahre, Herbst des Lebens, Silver Surfer - Bezeichnungen für die Leser dieses Magazins gibt es viele. Wir möchten darauf hinweisen, dass wir in unseren Publikationen so weit wie möglich mit neutralen und wertfreien Bezeichnungen arbeiten bzw. allgemein an "den Leser" adressieren.
Seniorenbedarf.info