Träume verwirklichen – was Sie immer schon Mal machen wollten

Sobald die Kinder erwachsen werden, auf eigenen Füßen stehen und sich das Ende eines Arbeitslebens nähert, erwacht das Träumen für viele wieder zum Leben. Leider. Doch solange der Nachwuchs jede freie Minute in Anspruch genommen hat, fokussierte sich die Aufmerksamkeit dankenswerterweise immer auf deren Bedürfnisse. Stehen Kinder dann auf eigenen Beinen und gründen selbst Familien, haben Eltern mit einmal wieder mehr Zeit – viel mehr Zeit. Zeit, die es wieder mit Leben zu füllen gilt. Nun kann man sich lange gehegten Wünschen, Ideen, Projekten oder Hobbys widmen. Was mit der neuen Freizeit alles anfangen? Gerade mit Beginn von Altersteilzeit oder dem Eintritt ins Rentenalter lassen sich die großen und kleinen Träume erfüllen. Etwa die Weltreise mit einem Schiff oder ausgefallene, kompassionierte Hobbys – wie das Schrauben an Oldtimern oder Arbeiten mit Holz oder Ton. Mit dem Mehr an Freizeit lassen sich aber auch besondere Ziele erreichen. Wer mit Mitte 40 das Laufen für sich entdeckt hat, wird vielleicht schon immer von der Teilnahme an einem Triathlon geträumt haben. Jetzt ist es die Gelegenheit, vom Träumer zum Macher zu werden.

Kreuzfahrt & Co.: Endlich Traumziele ansteuern

Aller ökologischen Gewissensbissen zum Trotz: Deutsche verreisen gern. Zumindest legen dies Zahlen aus der Analyse des DRV zum Reisemarkt nahe [1]. So haben allein 2018 Haushalte mehr als 70 Millionen Urlaubsreisen unternommen. Und die Zahl ist in den letzten Jahren gestiegen. Gerade bei Familien mit Kleinkindern steht Deutschland hoch im Kurs. Die salzluftdurchflutete Nordseeküste, der gediegene Alpenraum oder die sandstrandreiche Ostseeküste sind beliebte Destinationen. Sobald der Nachwuchs heranwächst, geht es mit dem Flieger auch mal etwas weiter weg. Mallorca, die Iberische Halbinsel oder das Rote Meer sind nur einige Beispiele. Der Traum, den viele Eltern vom Reisen haben, kollidiert nicht selten mit den Wünschen der Kinder. Letztere wollen unterhalten werden und am besten jeden Tag etwas Neues erleben.

Die ältere Generation lässt es gern auch mal etwas ruhiger angehen oder setzt auf Städtetrips. Nach dem Auszug der Kinder sind Eltern in den Entscheidungen zu ihren Reisezielen sehr viel freier und ungebundener. Heißt: Es darf auch mal weiter weg gehen und der Trip kann etwas länger dauern. Einen sehr großen Vorteil hat es, nicht mit Kindern unterwegs zu sein: Die Auswahl der Termine ist wesentlich einfacher. Solange die Enkel noch nicht im schulpflichtigen Alter sind, braucht niemand auf die Ferien Rücksicht nehmen. Was sind beliebte Reiseziele?

USA

Die Vereinigten Staaten wollen viele wenigstens einmal gesehen haben. Gerade die raue Schönheit der Nationalparks an der Westküste ist ideal für eine Rundreise durch Bundesstaaten wie Arizona und Kalifornien. Auf der anderen Seite sind Miami und Metropolen wie New York oder Washington die Destinationen an der Ostküste.

Asien

China, die Tigerstaaten oder Japan – der Ferne Osten beflügelt schon seit Jahrhunderten die Fantasie. Entsprechend interessant sind die einzelnen Länder als Reiseziel. Wer schon immer mal in eine fremde Kultur eintauchen will, macht damit kaum etwas falsch – und wird auch immer wieder auf den Boden der Tatsachen geholt, was materiellen Lebensstandard und persönliches Glück angeht.

Karibik und Mittelamerika

Mexiko oder Panama – in den Nachrichten tauchen diese Länder hin und wieder auf – nicht immer im besten Licht. Jenseits der Schlagzeilen bieten Karibik und Mittelamerika jedoch sehr schöne Seiten – die es zu entdecken lohnt. Der Vorteil: Viele Kreuzfahrtschiffe steuern die Karibik an. Eine besondere Art und Weise, die Langsamkeit neu zu entdecken.

Reisen richtig vorbereiten

Ein Trip in den Schwarzwald – geht auch spontan. Eine Reise um die halbe Welt – inklusive Südpol – will gut vorbereitet sein. Zu den Reisevorbereitungen gehört der Blick auf die Reisehinweise des Auswärtigen Amts [2]. Hier wird nicht nur die politische Lage zusammengefasst und auf welche Besonderheiten bei der Einreise zu achten ist. Reisehinweise beinhalten auch Informationen zu speziellen Gesundheitsrisiken und den Impfempfehlungen. Gerade in Asien und Afrika können beispielsweise durch den Stich von Insekten für Mitteleuropäer gefährliche Erreger übertragen werden.

Ebenfalls nicht zu vernachlässigen ist die Frage nach dem Reisebudget. Hier steht unter anderem die Frage im Raum, welche Zahlungsmittel bevorzugt werden. EC-Karten sind in Europa verbreitet, in vielen anderen Regionen hilft die Kreditkarte deutlich weiter. Wer zudem eine Finanzierung benötigt, muss nicht gleich abwinken. Es gibt durchaus Möglichkeiten für Rentner, eine passende Finanzierung zu bekommen. Kreditanbieter nehmen zwar eine besondere Risikoeinstufung vor und mitunter werden zusätzliche Sicherheiten erwartet, aber es gibt durchaus auch alternative Lösungen für kleinere Kreditbeträge [3]. Und wer ansonsten hart für seinen Urlaub arbeitet und spart, kann ihn auch doppelt verdient genießen.

Ein lang gehegtes Hobby ausleben

Motorrad fahren oder Fallschirm springen – Hobby für die Midlife-Krise. Ganz so extrem muss es in der Praxis nicht werden. Als Best-Ager gibt es genug andere Hobbys, welche perfekt zur neu gewonnen Freiheit passen.
Beispiel Modellbau: Solange die Kinder im Haushalt leben, fehlt es hierfür nicht nur an Zeit – sondern auch an Platz. Schließlich brauchen Modellbauer eine kleine Werkstatt – mit eigener Lackierkabine, einer Drehbank und einer Lötstation. Das lange gehegte Hobby muss sich aber nicht zwingend auf den „Hobbykeller“ beschränken. Wer sich mit Gleichgesinnten austauschen will, tritt in Vereine ein oder besucht Messen, Kongresse, Uni-Seminare für Gasthörer. Letztere finden übers ganze Jahr zu den verschiedenen Themen in ganz Deutschland verteilt statt. Vielleicht geht es ja auch darum, endlich den Traum vom eigenen Obstgarten – mit exotischen Früchten wahr werden zu lassen. Recherche und Information sind hier das A und O.

Dem Partner einen Herzenswunsch erfüllen

Erwachsene Kinder, die aus dem Haus gehen, bedeutet auch mehr Zeit für den Partner zu haben. Es geht plötzlich nicht mehr darum, im Alltag nur um den Nachwuchs zu kreisen. Endlich mehr Zeit zu haben kann auch bedeuten, dessen Wünsche wieder stärker in den Mittelpunkt zu rücken. Vielleicht wollte der Partner schon immer mal einen Musicaltrip nach Hamburg unternehmen.

Gipfelstürmer: Ein besonderes Ziel erreichen

Marathon laufen oder hochalpine Gipfel besteigen – es gibt viele Erlebnisse, die sich mit Kindern nicht verwirklichen lassen. Nachdem der Nachwuchs ausgezogen ist, sieht die Situation komplett anders aus [4].
Plötzlich ist die Möglichkeit da, sich endlich diesen Zielen zu widmen. Wie diese aussehen, bleibt jedem Best-Ager selbst überlassen.

Der Weg dorthin darf keinesfalls unterschätzt werden. Gerade, wenn es um sportliche Höchstleistung geht, sind Fehleinschätzungen fatal und können mit schweren Verletzungen enden. Wie sollte daher die Vorbereitung aussehen? Wichtig sind: Training durch ein geschultes Auge, angepasste Ernährung und hin und wieder Check-Ups. Letztere sollten von Sportmedizinern durchgeführt werden, um Probleme – etwa in Bezug auf die Gelenke oder den Stoffwechsel – früh zu erkennen.

Regelmäßiges sportliches Training – sei es nur Bewegung in der freien Natur – steigert die Lebensqualität erheblich. Hier geht es unter anderem um Muskelaufbau und Ausdauer, aber auch um emotionale Stabilität und „Lebensgespür“. Beide Bereiche gehen letztlich Hand in Hand, wenn es um eine spätere Höchstleistung wie bei einem Marathon oder Triathlon geht.

Und natürlich ist auch das Equipment wichtig. Den richtigen Laufschuh zu finden kann genauso zur Wissenschaft werden wie die Suche nach der passenden Ausrüstung für einen sicheren Bergsteigertrip. Wichtig: Wer sich hohe Ziele setzt, sollte dabei auf viele kleine Zwischenschritte achten. Letzteres hilft dabei, auf dem Weg zum „Gipfel“ nicht die Motivation zu verlieren.

Fazit: Best-Ager ohne Kinder – endlich Träume wahr machen

Job und Kinder – in vielen Familien dreht sich der Alltag um diese beiden Aspekte. Ziehen die Kinder aus und steht die Rente vor der Tür, ist plötzlich Zeit, um sich wieder mit anderen Dingen zu beschäftigen. Die neue Freiheit bietet Raum, um Wünsche wahr werden zu lassen. Für viele bedeutet dies, endlich einmal rauszukommen aus Deutschland. Oder sich hochkonzentriert Hobbys zu widmen, für welche in den letzten 20 Jahren einfach keine Zeit geblieben ist. Ehrenämter werden wieder attraktiver. Und womöglich wird die Zeit auch dazu genutzt, endlich dem Partner einen lange gehegten Traum zu erfüllen.

Möglichkeiten gibt es viele – auch ohne erheblichen Geldeinsatz. Welche Träume werden Sie nicht länger aufschieben? Welche Gewohnheiten einmal brechen?

Recherchequellen

[1] https://www.drv.de/fachthemen/statistik-und-marktforschung/fakten-und-zahlen-zum-reisemarkt.html/
[2] https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit
[3] https://www.kredit-zeit.de/f/forum/kredit/39380-kleinkredit-sofort-aufs-konto-f%C3%BCr-rentner
[4] https://www.wr.de/wochenende/mama-und-papa-allein-zu-haus-wenn-die-kinder-ausziehen-id210554941.html


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Gefällt oder missfällt Ihnen der Artikel? Helfen Sie der Redaktion mit einer Bewertung!
Loading...

Kommentar schreiben

(auch anonym möglich)

Hier haben Sie die Möglichkeit den Beitrag (wenn Sie mögen anonym) zu kommentieren und Ihre Erfahrungen und Meinungen zu schildern. Wir freuen uns über jeden Kommentar! Bitte beachten Sie jedoch, dass wir politische Hetze und Aufrufe zu Gewalt nicht veröffentlichen werden.

Rentner, Senioren, ältere Menschen, goldene Jahre, Herbst des Lebens, Silver Surfer - Bezeichnungen für die Leser dieses Magazins gibt es viele. Wir möchten darauf hinweisen, dass wir in unseren Publikationen so weit wie möglich mit neutralen und wertfreien Bezeichnungen arbeiten bzw. allgemein an "den Leser" adressieren.
Seniorenbedarf.info