Bundesweite Erkältungsumfrage: Frauen häufiger erkältet als Männer [ANZEIGE]

Eine Erkältung gehört zu den Erkrankungen, die zwar weitgehend harmlos, aber dennoch überaus lästig sind. Aus dem Blickwinkel der Medizin gesehen handelt es sich um eine Vireninfektion, die gerade in der kalten Jahreszeit häufig zuschlägt: Wenn im Herbst die Tage kühler, feuchter und dunkler werden, hört man schon bald die ersten Menschen husten und niesen.

Erkältungsstudie

Nach den Ergebnissen der großen Erkältungsstudie mit rund 4000 Teilnehmern, die die OnlineApotheke Juvalis im Jahr 2016 durchführte, leiden 71 % aller Deutschen ein oder zwei Mal pro Jahr an einer Erkältung. Interessant dabei ist, dass Frauen häufiger erkältet sind als Männer: 28 Prozent der Teilnehmerinnen gaben an, mehr als zweimal pro Jahr erkältet zu sein, während bei den männlichen Teilnehmern nur 19 Prozent eine häufiger als zwei Mal jährlich auftretende Erkältung angaben.

Hierbei lassen sich klare Hinweise für eine bestmögliche Vorbeugung gegen Erkältungen geben:

  • Waschen Sie sich regelmäßig die Hände, insbesondere dann, wenn sie direkten oder indirekten Kontakt (Begrüßung durch Handschlag, Berührung von Haltestangen oder Türgriffen in der Öffentlichkeit…) mit anderen Menschen haben.
  • Ernähren Sie sich gesund und vitaminreich und machen Sie regelmäßige Spaziergänge an der frischen Luft, auch an kühleren Tagen. Dies stärkt Ihr Immunsystem.
  • Lüften Sie Ihre Wohnräume regelmäßig und drehen Sie die Heizung nicht zu heiß auf. Die trockene Raumluft belastet die Schleimhäute von Nase und Rachen – also die erste Abwehrfront gegen die Viren.

Wenn Sie trotz aller Vorsorge dennoch eine Erkältung haben, sollten Sie sich vor allem schonen, um den Heilungsprozess zu fördern. Erkältungsmittel helfen, die lästigen Symptome der Erkrankung zu lindern. Nach den Umfrageergebnissen besonders beliebt sind dabei klassische Medikamente aus der Apotheke (56 % der Befragten – Mehrfachnennungen möglich), Tees und Hausmittel aus Großmutters Zeiten (49 bzw. 48 % der Befragten) sowie pflanzliche Präparate der Naturmedizin (43 % der Befragten).

Dazu gaben nur 12 Prozent der in der Studie Befragten an, bei einer Erkältung immer oder meistens zum Arzt zu gehen. Dies ist auch richtig, da eine Erkältung in den meisten Fällen problemlos ausheilt. Wenn die Symptome jedoch ungewöhnlich heftig sind und länger als eine Woche andauern, sollte ein Arzt abklären, ob vielleicht eine Grippe (Influenza) vorliegt.

Dieser Beitrag wurde im Auftrag der Firma „Juvalis“-Arzneimittelversandhandel“ erstellt und publiziert.


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Gefällt oder missfällt Ihnen der Artikel? Helfen Sie der Redaktion mit einer Bewertung!
Loading...

Kommentar schreiben

(auch anonym möglich)

Hier haben Sie die Möglichkeit den Beitrag (wenn Sie mögen anonym) zu kommentieren und Ihre Erfahrungen und Meinungen zu schildern. Wir freuen uns über jeden Kommentar! Bitte beachten Sie jedoch, dass wir politische Hetze und Aufrufe zu Gewalt nicht veröffentlichen werden.

Rentner, Senioren, ältere Menschen, goldene Jahre, Herbst des Lebens, Silver Surfer - Bezeichnungen für die Leser dieses Magazins gibt es viele. Wir möchten darauf hinweisen, dass wir in unseren Publikationen so weit wie möglich mit neutralen und wertfreien Bezeichnungen arbeiten bzw. allgemein an "den Leser" adressieren.
Seniorenbedarf.info