Surfen und Computerarbeit: Ein Risiko für das Augenlicht?

Augenerkrankung Computer

Im Zeitalter der weltweiten Digitalisierung, sind unsere Augen eine deutlich höheren Belastung ausgesetzt als das noch vor 20 Jahren der Fall war. Grund dafür ist vor allem der hohe Blaulichtanteil den die LCD-Bildschirme abgeben. Wie bewerten Studien die Gefahrenlage? Gibt es vorbeugende Maßnahmen?

Blaulicht hat viele negative Auswirkungen, nicht nur für unsere Augen, sondern auch auf unseren Körper. Beispielsweise unterbindet es die Bildung des Schlafhormons Melatonin, stört dadurch den Biorhythmus und bringt somit die innere Uhr durcheinander.

Forschungen legen sogar nahe, dass dadurch die Entstehung von Krebs begünstigt wird. Grund dafür ist der, dass Melatonin mit verantwortlich ist, dass DNA-Schäden schneller und besser repariert werden. Das Schlafhormon dient also zum DNA-Schutz. Wenn es fehlt, werden die Zellen schlechter repariert.

Trockene Augen durch Bildschirmarbeit

Neben den negativen Auswirkungen auf das Gesamtkörpersystem, können auch die Augen austrocknen, wenn sie zu häufig dem Bildschirm ausgesetzt sind.

Immer wieder beklagen sich Bildschirmarbeiter, dass sie Probleme bei der alltäglichen Arbeit am Laptop, PC oder Tablet haben. Neben Rücken und Nackenschmerzen treten trockene und müde Augen am häufigsten im Zusammenhang mit einem hohen Maß an Bildschirmarbeit auf.

Augenerkrankung ComputerDie regelrechte Flut an digitalen Anzeigegeräten, sorgt auch für ein häufigeres Aufkommen dieser Beschwerden. So wurde dafür mittlerweile sogar ein Fachbegriff festgesetzt: Computer Vision Syndroms (CVS), der in der digitalen Welt immer bekannter wird. Bevor man eine entsprechende Therapie [1] startet und sich anderweitig Hilfe sucht, kann man aber einiges selber tun um die Augen besser anzufeuchten. Doch dazu später mehr.

Die trockenen Augen können ein Druckgefühl im Auge, verschwommenes Sehen und eine gereizte Bindehaut hervorrufen. Viele Leute erkennen häufig nicht sofort die Ursache und können deshalb auch nicht entsprechend handeln.

Wodurch entstehen Augenschmerzen bei der Bildschirmarbeit?

Stellt sich die Frage, warum denn die Arbeit mit einem Bildschirm oder das Starren auf einen LCD-Display solche Probleme bereitet.

Das liegt mitunter daran, weil die Zeichen auf den Bildschirm keine ganz klaren, scharfen Kanten und Ecken besitzen, sondern immer geht leicht verschwommen sind, auch wenn der Beobachter dies nicht bewusst wahrnimmt.

Die Augen haben dadurch natürlich ein höheres Maß an Arbeit, weil sie den Fokus behalten möchten. Dieser liebt meistens in einem recht engen Bereich, wodurch es zu einem leichten Augenkrampf kommen kann. Müdigkeit, leichtes Schielen und verschwommenes Sehen können neben trockenen Augen die Folgen davon sein.

Werden die Augen besonders trocken, tritt als weiteres Symptom ein mehr oder weniger starkes Brennen auf.

Da wir bei dem Betrachten des Bildschirms mehr oder weniger auf gezielte Punkte starren, werden die Augenlider seltener geschlossen. Die Tränendrüsen können dann nicht mehr richtig arbeiten und produzieren weniger Tränenflüssigkeit. So entstehen durch zu langer Bildschirmarbeit trockene Augen.

Was kann man gegen trockene Augen durch Bildschirmarbeit tun?

Hilfsmittel gegen trockene Augen gibt es recht viele, wir möchten kurz auf die effektivsten Mittel, Tipps und Tricks eingehen.

Tränenersatzmittel

Das Gefühl von trockenen Augen entsteht durch das Fehlen von produzierter Tränenflüssigkeit. Genau deshalb ist der einfachste Weg um trockene Augen zu befeuchten, zu einem Tränenersatzmittel zu greifen [2].

Augenerkrankung ComputerMan kann die Augen mehrmals am Tag mit den Tropfen anfeuchten, um so die Augenoberfläche vor dem Austrocknen zu schützen. Diese speziellen Augentropfen gegen das Austrocknen gibt es in jeder gängigen Apotheke. Doch oftmals werden bestimmte Produkte von manchen Anwendern nicht so gut vertragen. Es ist also wichtig im Hinterkopf zu behalten, dass die Verträglichkeit und Wirksamkeit sehr unterschiedlich und individuell ausfallen.

Ein Augenarzt kann bei der Wahl eines geeigneten Präparats natürlich helfen, besonders dann, wenn die Beschwerden schon über einen längeren Zeitraum bestehen. Denn der Augenarzt kann genau feststellen, wie stark das Auge vom Austrocknen betroffen ist. Welches Tränenersatzmittel überhaupt das Richtige ist, hängt nämlich auch zu einem großen Anteil davon ab, wie trocken das Auge wird. Hier ist also am besten eine fachmännische Beratung angebracht. Personen mit ziemlich starken und regelmäßigen Beschwerden, sollten eher dickflüssige Augentropfen benutzen. Für leicht trockene Augen, wo nur ab und zu Symptome auftreten, reicht ein dünnflüssiges Tränenersatzmittel.

Auch kann es bei einem besonders schweren Fall sinnvoll sein, sogenannte Tränenwegs-Stöpsel einzusetzen. Das geht sogar so weit, dass sich manche Leute einen operativen Verschluss der Tränenabflusswege verpassen lassen.

Bei der Wahl der Augentropfen ist es auch immer wichtig zu beachten, dass die Präparate keine Konservierungsmittel enthalten. Problematisch wird es vor allem dann, wenn die Konservierungsmittel mit der Kontaktlinse in Berührung kommen, dort reichern sie sich nämlich an, was zu Schäden an der Hornhaut führen kann.

Luft austauschen und anfeuchten

Wenn man besonders lange im Büro arbeitet, sollte der Raum regelmäßig gelüftet werden um trockene Augen zu verhindern. In dieser Zeit macht es auch Sinn kurz ein paar Minuten Pause zu machen. Generell kann die Pomodoro-Technik dabei helfen, produktiver zu arbeiten und dabei trotzdem regelmäßig die Augen zu entspannen.

Eine sinnvolle Zeiteinteilung könnte zum Beispiel diese sein: 25 Minuten arbeiten, 5 Minuten Pause, 25 Minuten arbeiten, 5 Minuten Pause, 25 Minuten arbeiten, 5 Minuten Pause, 25 Minuten arbeiten, 30 Minuten Pause. Danach wieder von vorne beginnen. In den Pausen entspannen sich nicht nur die Augen, sondern auch das Gehirn. Es gibt Studien die nahelegen, dass die Konzentrationsfähigkeit nach 45 Minuten stark abfällt und nicht mehr auf dem gleichen Niveau beibehalten werden kann. Mit dieser Zeiteinteilung arbeitet man also effektiver, konzentrierter und hat außerdem weniger Probleme mit den trockenen Augen. In den Pausen sollte man bewusst in die Ferne, idealerweise in die Natur schauen um bestmöglich entspannen zu können.

Ein Luftbefeuchter sorgt ebenfalls für eine angenehmere Umgebung für das Auge. Allgemein gilt nämlich, je feuchter der Raum ist, desto geringer ist das Risiko für trockene Augen durch Bildschirmarbeit.

Mit dem Rauchen aufhören

Am besten man hört mit dem Rauchen auf und vermeidet eine Umgebung in der sich Raucher aufhalten, um die Augen nicht zusätzlich auszutrocknen.

Eine Alternative können auch elektrisch betriebene Zigaretten oder Liquid-Dampfer sein. Zwar sind auch hier gesundheitliche Risiken evident, allerdings wirkt sich dieser Rauch angeblich nicht besonders negativ auf die Augen aus.

Gesunde Ernährung/Lebensstil

Wer hätte das gedacht, aber die Ernährung spielt ebenfalls eine große Rolle was die trockenen Augen betrifft. Ist man mit allen Vitaminen und besonders viel Omega 3 versorgt, trocknen die Augen viel seltener aus.

Auch ein regelmäßiger Schlaf und Sport im richtigen Pensum halten das Auge fit, gesund und ausreichend feucht.

Luftzug, Klimaanlagen und anderes Gebläse vermeiden

Jegliche Außeneinflüsse die das Auge zum Austrocknen bringen könnten, müssen vermieden werden. Dazu zählen neben Zigaretten auch Klimaanlagen, verschiedenes Gebläse und Luftzug.

Fazit

Wie man sieht gibt es eine ganze Menge die man gegen trockene Augen tun kann. Eine Operation ist nicht immer notwendig, genauso wenig wie Tränenersatzmittel. Häufig reichen schon einige Maßnahmen, wie ausreichend Schlaf, befeuchten des Raumes und eine gute/gesunde Ernährung aus um keine Probleme mehr mit trockenen Augen zu bekommen. Und der naheliegenste Tipp lautet natürlich abschließend: PC-Konsum niedrig halten, wo es nur geht. Greifen Sie lieber zu einem guten Buch.

Recherchequellen

[1] https://www.ergopax.com/de/articles/trockenes-auge-therapie/
[2] https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2014/daz-3-2014/entscheidungshilfen-fuer-die-therapie-des-trockenen-auges


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.


Bewerten Sie diesen Artikel - Hinterlassen Sie gerne auch ein Kommentar!
Loading...

Kommentar schreiben

(auch anonym möglich)

Hier haben Sie die Möglichkeit den Beitrag (wenn Sie mögen anonym) zu kommentieren und Ihre Erfahrungen und Meinungen zu schildern. Wir freuen uns über jeden Kommentar! Bitte beachten Sie jedoch, dass wir politische Hetze gegenüber Minderheiten und Aufrufe zu Gewalt nicht veröffentlichen werden.

Rentner, Senioren, ältere Menschen, goldene Jahre, Herbst des Lebens, Silver Surfer - Bezeichnungen für die Leser dieses Magazins gibt es viele. Wir möchten darauf hinweisen, dass wir in unseren Publikationen so weit wie möglich mit neutralen und wertfreien Bezeichnungen arbeiten bzw. allgemein an "den Leser" adressieren.
Seniorenbedarf.info