Yoga: Für jeden Körper, in jedem Alter, zu jeder Zeit

Yoga Senioren

Yoga ist für jeden geeignet, egal, ob Sie fit, weniger fit, schlank oder von etwas untersetzter Gestalt sind. Auch für ältere Menschen und für Menschen mit körperlicher Einschränkung gibt es die geeigneten Übungen.

Yoga – was ist das eigentlich?

Yoga hat seinen Ursprung in Indien und ist keine Religion, sondern eine philosophische Lehre, die alle Bereiche des Lebens durchdringen kann [1]. Die Lehren des Yoga können zu einer besseren Lebensgestaltung, mehr Selbstwertgefühl, einem besseren Gefühl für den eigenen Körper und mehr Achtsamkeit gegenüber sich selbst und anderen Menschen beitragen.

Yoga bedeutet ungefähr „anspannen, anschirren, zusammenbinden“. Das Wort kommt aus dem Sanskrit, welches die verschiedenen Varietäten des Alt-Indischen bezeichnet. Die älteste Form ist die Sprache der Veden, einer Sammlung religiöser mündlicher Überlieferungen im Hinduismus. Ihre Entstehung bzw. Konsolidierung wird auf 1500 v. Chr. datiert.

Früher hatte Yoga einen Hauch von Esoterik. Noch heute ist der Eindruck verbreitet, dass Menschen, die Yoga betreiben, bekleidet mit Wollanzügen und Wollsocken, sich an den Händen halten und im Kreis tanzen. Das war tatsächlich ein wenig so, doch Yoga liegt im Trend und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. In Deutschland umfasst Yoga vor allem Asanas (Körperübungen), Pranayama (Atemübungen) und verschiedene Entspannungstechniken.

Yoga – gut für die Gesundheit

Yoga StellungenMöchten Sie Yoga betreiben, müssen Sie keiner Religion angehören, nicht jeden Tag stundenlang meditieren und auch nicht superschlank sein. Sie müssen sich auch nicht verknoten und die Beine um den Hals schlingen. Ziele von Yoga sind das innere Gleichgewicht und ein ausbalanciertes Leben. Das gelingt, indem Sie Körper, Seele und Geist in Einklang bringen. Sie entscheiden, ob Sie Atemübungen, Meditation, Entspannungstechniken, Körperübungen oder die Philosophie in den Vordergrund rücken.

Auf alle Fälle profitieren Sie von Yoga. Ihre Gesundheit wird gefördert oder verbessert, Sie haben Spaß und können Stress abbauen. Mit den verschiedenen Körperübungen können Sie Kopfschmerzen, Rücken- und Nackenschmerzen entgegenwirken, den Energiehaushalt unterstützen und das Immunsystem stärken. Sie können sich besser konzentrieren und Ihren Mitmenschen mit mehr Gelassenheit begegnen. Verschiedene körperliche Beschwerden sind kein Hindernis beim Yoga, denn die verschiedenen Übungen können entsprechend Ihrer körperlichen Verfassung ausgewählt werden. Sie werden sich körperlich fitter und gesünder fühlen, wenn Sie regelmäßig Yoga betreiben. Verschiedene Yoga-Studios bieten Kurse für Senioren an.

In der Gemeinschaft macht Yoga noch mehr Spaß. Der Yogalehrer zeigt Ihnen Übungen, die auch für Menschen geeignet sind, die sich weniger fit fühlen. Bespielübungen und ausführliche Infos finden sich beispielsweise im Ratgeber „Yoga für jeden Körper“ [2].

Der richtige Einstieg

YogalehrerMöchten Sie Yoga lernen, sollten Sie sich über ein Yogastudio in der Nähe informieren. Sie brauchen keinen Guru, sondern nur einen guten Yogalehrer. Viele Yogastudios bieten eine kostenlose Schnupperstunde an, an der Sie völlig unverbindlich teilnehmen können. Sie sollten alles gelassen angehen und nicht gleich zu Anfang zu viel von sich selbst verlangen. Gehören Sie schon zu den erprobten Praktikern von Yoga, so könnte hingegen auch eine Ausbildung zum Yogalehrer eine Option sein [3].

[1] https://www.arte.tv/de/videos/RC-017703/yoga-in-indien-unterwegs-mit-esther-schweins/
[2] https://www.ullapopken.de/ratgeber-yoga-fuer-alle/index.html
[3] https://www.seniorenyoga.de/ausbildung/


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,50 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.


Bewerten Sie diesen Artikel - Hinterlassen Sie gerne auch ein Kommentar!
Loading...

Kommentar schreiben

(auch anonym möglich)

Hier haben Sie die Möglichkeit den Beitrag (wenn Sie mögen anonym) zu kommentieren und Ihre Erfahrungen und Meinungen zu schildern. Wir freuen uns über jeden Kommentar! Bitte beachten Sie jedoch, dass wir politische Hetze gegenüber Minderheiten und Aufrufe zu Gewalt nicht veröffentlichen werden.

Rentner, Senioren, ältere Menschen, goldene Jahre, Herbst des Lebens, Silver Surfer - Bezeichnungen für die Leser dieses Magazins gibt es viele. Wir möchten darauf hinweisen, dass wir in unseren Publikationen so weit wie möglich mit neutralen und wertfreien Bezeichnungen arbeiten bzw. allgemein an "den Leser" adressieren.
Seniorenbedarf.info