Sicherheit bei der Geldanlage – wie sicher sind die gängigen Anlageformen?

Sichere GeldanlagenWenn Sie zu den fleißigen Sparern gehören, die Monat für Monat Geld zur Seite legen, ist Ihnen die Sicherheit Ihrer Geldanlage wichtig. Erfahren Sie hier, wie sich die gängigen Anlageformen hinsichtlich der Sicherheit unterscheiden und mit welcher Anlagestrategie Sie Ihr Vermögen schützen.

Hohe Rendite mit viel Risiko oder hohe Sicherheit mit niedriger Rendite

Grundsätzlich gilt für alle Anlageformen, dass es überdurchschnittliche Renditechancen nur gegen die Hinnahme eines erhöhten Verlustrisikos gibt. Aus diesem Grund sollten Sie vor der Entscheidung für Geldanlagen überlegen, welcher Risikotyp Sie sind. Wenn Sie für Gewinnchancen auch höhere Risiken akzeptieren, sind auch Anlagen für Sie geeignet, die im ungünstigen Fall zu Verlusten führen können. Umgekehrt entscheiden sich sicherheitsorientierte Sparer ausschließlich für Anlagen ohne Risiko.

Tagesgeld, Festgeld und andere festverzinsliche Sparformen

Mit diesen Anlageformen sind Sie auf der sicheren Seite, wenn Sie einige Regeln beachten. Prinzipiell besteht bei diesen Spareinlagen, die Filial- und Internetbanken anbieten, nahezu kein Verlustrisiko. Allerdings gilt dies für Einlagen bei Banken mit Sitz in der Europäischen Union nur bis zu einem Maximalbetrag von 100.000 Euro je Sparer.

Diese Summe ist durch die gesetzlich vorgeschriebenen EU-Richtlinien geschützt, bei deutschen Banken erfolgt die Absicherung durch den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken.

Darüber hinaus bieten viele deutsche Kreditinstitute ihren Sparkunden einen höheren Schutz für ihre Anlagen auf freiwilliger Basis. Allerdings sollten Sie bedenken, dass es im Schadensfall sehr viel schwieriger sein kann, die Ansprüche auf Erstattung des Sparguthabens im Ausland geltend zu machen als gegenüber einer Bank mit Sitz in Deutschland. Entsprechend dem oben dargestellten Prinzip ist mit diesen Anlageformen keine hohe Rendite zu erzielen. In der Regel erhalten Sie für sichere Spareinlagen nur Zinsen, die geringfügig über der Inflationsrate liegen.

Aktien und Fonds – erhöhte Gewinn- und Verlustrisiken

Sehr viel positiver präsentieren sich die Renditeaussichten bei riskanteren Anlagen. Insbesondere Aktien und Fonds auf Aktienbasis besitzen ein hohes Gewinnpotential. Dabei setzen Anleger weniger auf die jährlich ausgeschütteten Dividenden als vielmehr auf die Wertsteigerung in Form von Kursgewinnen. Doch bei Einzelwerte besteht gleichzeitig auch ein hohes Verlustrisiko. Erleidet das Unternehmen, dessen Aktien Sie halten, eine Insolvenz kann dies sogar zum Totalverlust Ihres eingesetzten Kapitals führen. Bei Fonds sind Risiko und Chancen gegenüber Aktien wesentlich geringer ausgeprägt, weil sie mehrere Werte enthalten.

Lebensversicherung, Riester-Rente und betriebliche Altersvorsorge

Bevor Sie sich für eine Sparform entscheiden, mit der Sie für Ihren Ruhestand vorsorgen, sollten Sie sich sehr genau über deren Risiken informieren. So bieten zum Beispiel Lebensversicherungen deutscher Anbieter (noch) ein hohes Maß an Sicherheit. Bis jetzt schützt die Sicherungseinrichtung Protektor der deutschen Lebensversicherungen alle bei diesen abgeschlossenen Policen. Sämtliche Sparbeiträge und staatliche Zulagen sind bei der Riester-Rente durch den Staat geschützt. Auch bei den verschiedenen Formen der betrieblichen Altersvorsorge existieren jeweils spezielle Absicherungsformen.

Risikostreuung – ein Muss für Sparer

Für welche Anlageformen Sie sich auch entscheiden, setzen Sie niemals alles auf eine Karte. Eine möglichst breite Streuung der Geldanlage schützt Sie vor Verlusten, denn so kann die negative Entwicklung bei einer Anlage durch überdurchschnittliche Renditen bei anderen Investments ausgeglichen werden.

Recherchequellen


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.


Bewerten Sie diesen Artikel - Hinterlassen Sie gerne auch ein Kommentar!
Loading...

Kommentar schreiben

(auch anonym möglich)

Hier haben Sie die Möglichkeit den Beitrag (wenn Sie mögen anonym) zu kommentieren und Ihre Erfahrungen und Meinungen zu schildern. Wir freuen uns über jeden Kommentar! Bitte beachten Sie jedoch, dass wir politische Hetze und Aufrufe zu Gewalt nicht veröffentlichen werden.

Rentner, Senioren, ältere Menschen, goldene Jahre, Herbst des Lebens, Silver Surfer - Bezeichnungen für die Leser dieses Magazins gibt es viele. Wir möchten darauf hinweisen, dass wir in unseren Publikationen so weit wie möglich mit neutralen und wertfreien Bezeichnungen arbeiten bzw. allgemein an "den Leser" adressieren.
Seniorenbedarf.info