ZuDia – das Projekt, das Generationen zusammenbringt. Wir brauchen Ihre Meinung!

ZudiaDelphine Bradt hat vor kurzem ihre Promotion an der LMU in München erfolgreich abgeschlossen. Nach Ihrer Promotion hat sie mit ihren Studenten das Projekt ZuDia ins Leben gerufen. ZuDia hat das Ziel, durch gegenseitige Unterstützung, den Austausch zwischen Generationen zu fördern. Ob für kleine Hilfen im Haushalt, eine Fahrt zum Einkaufszentrum oder einen kurzen Computer-Kurs, ZuDia schafft eine Verbindung zwischen netten jungen Menschen und aktiven Senioren. Um herauszufinden, wie das ZuDia-Team dieses Projekt fortsetzen sollte, damit es Ihren Bedürfnissen bestmöglich entspricht, sucht das ZuDia-Team Freiwillige, die sich an einer Diskussion zu diesem Thema beteiligen möchten. Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie bitte an zudia-projekt@mail.de!

Was ist das ZuDia Projekt?

ZuDia ist ein Projekt, das den Alltag von Jung und Alt durch die Gründung einer Art zweiter Familie erhellen soll. Ob per Telefon oder per Internet können unsere aktiven Senioren (oder ihre Verwandten) eine Aktivität mitteilen, bei dem der Senior Unterstützung möchte. Für eine Vielzahl an Aktivitäten hat der Senior die Möglichkeit auf die Unterstützung der jungen Generation zurückzugreifen (Einkaufen, Heimwerken, Hausarbeit, Gartenarbeit, Kochen, Brettspiele, Fahrten von A nach B).

Was ist der Nutzen unseres Projektes?

ZuDia ermöglicht es Studenten flexibel ihr Einkommen zu verbessern, indem sie Senioren helfen. Senioren wiederum erhalten den Zugang zu flexiblen und sicheren Diensten. Aber am aller wichtigsten: Unser Ziel ist es, den Austausch zwischen den Generationen zu vertiefen. ZuDia erschafft eine Gemeinde, eine Art zweite Familie, die sowohl der jüngeren als auch der älteren Generation einen schöneren Alltag schenkt!

Wie weit sind wir?

Das Projekt ZuDia befindet sich noch in der Planungsphase. Nach intensivem Austausch zwischen unseren Studenten und Senioren im familiären Umfeld des Teams stellt sich die Frage nach der Zukunft des Projekts. Um den Bedarf, die Bedürfnisse und Wünsche unserer Studenten und Senioren besser verstehen zu können und somit zu entscheiden, ob und wie wir diese schöne Initiative weiterentwickeln sollten, benötigen wir Ihre Unterstützung.

Wie können Sie mitmachen?

Jeder kann uns nach seinen Möglichkeiten helfen. Für Leser, die in München und Umgebung leben, freuen wir uns, Sie bei einem 30 Minuten-Einzelgespräch oder in Gruppen von 3-5 Teilnehmern zu treffen (gerne können Sie auch mit Begleitung kommen). Um eine entspannte Atmosphäre zu gewährleisten und den Austausch zu fördern, treffen wir uns zu einem Kaffee im Stadtteil Ihrer Wahl oder auf dem Gelände der Universität. Für alle, die keine Möglichkeit zur Teilnahme haben, freuen wir uns über Ihre Kommentare, Wünsche oder Anregungen bezüglich des Projekts ZuDia. Einfach an zudia-projekt@mail.de eine kurze Email schreiben.

Das ZuDia-Team freut sich auf den Austausch und Ihre Rückmeldungen!


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.


Bewerten Sie diesen Artikel - Hinterlassen Sie gerne auch ein Kommentar!
Loading...

Kommentar schreiben

(auch anonym möglich)

Hier haben Sie die Möglichkeit den Beitrag (wenn Sie mögen anonym) zu kommentieren und Ihre Erfahrungen und Meinungen zu schildern. Wir freuen uns über jeden Kommentar! Bitte beachten Sie jedoch, dass wir politische Hetze und Aufrufe zu Gewalt nicht veröffentlichen werden.

Rentner, Senioren, ältere Menschen, goldene Jahre, Herbst des Lebens, Silver Surfer - Bezeichnungen für die Leser dieses Magazins gibt es viele. Wir möchten darauf hinweisen, dass wir in unseren Publikationen so weit wie möglich mit neutralen und wertfreien Bezeichnungen arbeiten bzw. allgemein an "den Leser" adressieren.
Seniorenbedarf.info