Senioren Magazin Seniorenbedarf.info – Informationen online

Elektrofahrrad Kaufberatung für SeniorenReiseziele für Senioren in EuropaPrivate Krankenversicherung als Senior wechseln
"Mit dem Strom fahren" - unsere Kaufberatung zum Elektrofahrrad
Horizonte erweitern - europäische Reiseziele par excellence
Kluger Schachzug: Private Krankenversicherung per Tarifwechsel optimieren

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

Auf Seniorenbedarf wird jeder fuendig - egal ob Mobilitaet, Wohnen, Haushalt, Geld, Interessen oder Reisenerst kürzlich hat das gesellschaftsorientierte “Forum für Impulse” eine neue Studie über die deutsche Bevölkerung veröffentlicht. Die Kernaussage: nie zuvor waren die Altvorderen des Landes [...] so aktiv, so gesund und so gebildet wie heute [...].
Das ist eigentlich nicht verwunderlich. Denn nie waren Deutschlands Senioren so interessiert an kulturellen Angeboten, nie haben sie in diesem Maße ihr Privatleben ausgelebt, nie waren sie so sportlich, und nie so nachhaltig sozial engagiert.

Seinen Glückshöhepunkt hat der Mensch meist erst mit über 50 Jahren erreicht. Geprägt von Gelassenheit, Erfahrungsschatz und Weisheit setzen sich Senioren mit ihrem Umfeld intensiver denn je auseinander. Doch suchen sie immernoch Tipps, Informationen und Antworten. Beispielsweise zur Pflege, allgemein zur Gesundheit oder zu Finanzthemen.

Unser Seniorentreff will Fragen, zugehörige Antworten und somit Hilfe liefern. Mit Informationen auf Augenhöhe. Durch Ratschläge mit Mehrwert. Über Hinweise zu brisantem. Mittels wirklich wissenswerten Neuigkeiten. Durch Anleitungen, Ratgeber und Tipps älterer Menschen aus der Praxis. Dank kritikfreudigen Rezensionen.

Die Inhalte des auch 2014 fortlaufend erweiterten Magazins sind in folgende Themenwelten gegliedert:

Neugier ✓ Spannung und Neues
Wohlfühlen ✓ Gesundheit behüten
Wohnen ✓ Glücklich Zuhause
Finanzen ✓ Sicherheit wahren
Reisen ✓ Ferien machen
Bewegung ✓ Aktiv vital

Liebe im Alter ist etwas wunderbares

Wohnen und Haushalt

Senioren legen wert auf ein schönes HeimDen größten Teil des Alltags verbringen älter werdende Menschen in ihren eigenen vier Wänden samt Garten. Das vertraute Gefühl von Gewohnheit und das Bewusstsein, sich selbst unter schwieriger werdenden gesundheitlichen Bedingungen zu Recht zu finden, stärkt das Selbstbewusstsein, wie auch das Bundesministerium für Familie immer wieder herausstellt. Dabei steht bei älteren Menschen oft die eigene Immobilie im Mittelpunkt – sind Baumaßnahmen wie etwa der Einbau eines Treppenlift zur Erhaltung schon nötig? Welche Anforderungen werden an barrierefreie Mietwohnungen gestellt? Welche Hilfe ist nötig? Wie schaffe ich mit kleinen Kniffen Wohlfühlatmosphäre?

Um in Sachen Wohnraum, Einrichtung und Haushaltsbedarf mit neuen Informationen und Ideen, wie etwa dem betreutem Wohnen konfrontiert zu werden, empfiehlt sich ein Besuch unserer Seniorentreff Sektion Wohnen.

Wohlbefinden und Gesundheit

Gerade Senioren müssen auf die Erhaltung ihrer Kräfte achtenDas gesundheitliche Wohlbefinden steht für viele Menschen im Mittelpunkt und eine Verschlechterung der Gesundheit gilt als erste negative Begleiterscheinung im steigenden Alter. Doch während sich viele Menschen in das Thema hineinsteigern und sich so in ein Stimmungstief begeben, steht es grundsätzlich gut mit dem Gesundheitssystem und Therapiemöglichkeiten. Pflege wird dank neuer Modelle immer bezahlbarer und mit der richtigen Grundeinstellung lässt sich so manches Leid vermeiden und gesund leben. So helfen bereits die richtigen Schuheinlagen bei vermeindlich unheilbaren Schmerzen beim Auftreten.

Unsere Seniorentreff Sektion Wohlbefinden hilft unter Zuhilfenahme der Ratgeber des Bundesministerium für Familie dabei, die richtige Herangehensweise in Sachen Gesundheit zu finden, bestehende Probleme wie etwa die Pollenallergie fachmännisch anzugehen und sich somit gesund und zuversichtlich auf die schönen Dinge des Lebens konzentrieren zu können.

Interessen und Hobbies

Gold steht bei Senioren neben anderen Sportarten hoch im KursIn einem Menschenleben werden unglaublich viele Erfahrungen und Eindrücke, sowie wertvolles Wissen gesammelt. Älter werdende Menschen haben daher nicht erst in 2014 einen besonderen Anspruch an ihre Freizeitgestaltung. Ob kulturelle Veranstaltungen jeder Couleur, Tierkunde wie etwa Ornithologie, anhaltende Begeisterung für Sportarten oder dem fortlaufenden Studium von Literatur auf hohem Niveau – es gibt kein Interessengebiet, welches unbesetzt bleibt. Und wer für etwas brennt, bleibt geistig gesund und auch körperlich jung. Wir helfen mit beantworteten Fragen und Tipps.

In unserem Seniorentreff Areal “Interessen” sammeln sich daher Portraits von besonderen Freizeitbeschäftigungen speziell auf die Bedürfnisse Älterer ausgerichtet, sowie Hinweise und Anregungen für den sinnvollen Zeitvertreib und Tipps zur Anschaffung von unumgänglicher Technologie wie etwa dem Seniorenhandy.

Reisen und Ausflüge

Die Senioren in Deutschland zieht es in ferne Länder auf spannende oder entspannte ReisenJetzt ist Zeit für das Reisen! Mit ansteigendem Alter geht die berufliche Laufbahn in die Schlussphase und es ist endlich Spielraum für Ausflüge und Rundreisen. Egal ob spannende Pauschalreise in ferne Länder wie Ägypten, Urlaub in einem geruhsamen Ferienhaus in Ungarn oder eine Bustour in den schönen Schwarzwald – das Angebot an Reisen hält für jeden Geldbeutel das passende Angebot bereit. Endlich können nun Länder bereist werden, die man schon ein Leben lang kennen lernen wollte. 2014 ruft auch die älteren unter den Senioren zum Reisen auf!

Die Abteilung Seniorenreisen in unserem Seniorentreff hilft mit aussagekräftigen Reiseberichten und hilfreichen Reiseangeboten Reiseziele für Senioren ausfindig zu machen und einen wohl verdienten Ausflug zu planen.

Geld und Finanzen

Reisen und Ausfluege im Alter werden von Senioren gern und oft durchgefuehrtIm Volksmund heißt es, die älteren Mitglieder der Gesellschaft würden über große finanzielle Kapazitäten verfügen. Tatsächlich aber fallen die Renten älterer Bürger im Verhältnis zum marktwirtschaftlichen Angebot gering aus und auch ein Senior muss sich fragen, welche Ausgabe er tätigt, welche Versicherung brauchbare Konditionen bietet und in welche Geldanlage es sich lohnt und auszahlt zu investieren. Und auch das unumgängliche Thema der Rentenberechnung geht früher oder später etwas an. Erst 2014 gab es hier laut Bundesministerium für Familie wieder starke Veränderungen. Mithilfe von aktuellen Informationen innerhalb des Seniorentreff Seniorenbedarf lassen sich die richtigen Entscheidungen treffen und Finanzangelegenheiten sorglos meistern.

Die Sektion Geld hält effektive Methoden und verständliche Ratgeber bereit, mit denen finanzielle Sorgen oder Entscheidungsängste der Vergangenheit angehören.

Mobilität und Fortbewegung

Senioren haben hohe Ansprueche an die WohnsituationFür jedes Mitglied der Gesellschaft bedeutet Mobilität Freiheit, Selbstbestimmung, Flexibilität und auch Individualität. Durch den Anstieg von gesundheitlichen Beschwerden, ein oftmals geringeres Hör- und Sehvermögen und eine generell nachlassende Bewegungsfähigkeit wird die Mobilität vieler Senioren und älterer Erwachsener maßgeblich eingeschränkt. Daraus ergibt sich eine der größten Gefahren im Alter: aus Angst vor Stürzen und Vereinsamung kommt es zu einer Verminderung der Lebensqualität. Und die Fähigkeit zur Selbsterhaltung und Güterbeschaffung läuft Gefahr zu versiegen.

Die Fähigkeit sich im Alter sicher und vor allem selbstständig ohne fremde Hilfe fortbewegen zu können ist essentiell für Lebensqualität. So auch die Erkenntnisse des Bundesministerium für Familie. Sie trägt zur Selbstbestimmung bei und sichert das Altern in Würde. Schließlich trägt eine Fahrradtour enorm zum allgemeinen Wohlbefinden bei – mit technischen Innovationen wie dem Elektrofahrrad trotz Alter wieder denkbar. In der Sektion Mobilität werden Produkte beleuchtet, die zur Fortbewegung im Alter beitragen, speziell Älteren wieder mehr Fortbewegungsmöglichkeiten verschaffen, promintentes Beispiel: der Treppenaufzug.

Ein Angebot für ganz Deutschland

Das Seniorenmagazin richtet sich an den gesamten deutschsprachigen Raum: als Seniorentreff an Menschen in den Städten Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt am Main, Stuttgart, Düsseldorf, Dortmund, Essen, Bremen, Dresden, Leipzig, Hannover, Nürnberg und Duisburg, sowie an Österreich und die deutschsprachige Schweiz.


Verwendetes Bildmaterial im Slider: PKV-Tarifwechsel – Londoneye | iStockphoto (bereitgestellt von Widge.de), Elektrofahrrad-Kaufberatung – WavebreakMediaMicro | Fotolia. Bildmaterial im Textbereich erstellt von den Fotografen Rainer Sturm, Dieter Schütz, Markus Vogelbacher, dem Fotoatelier Berlin-Pics und Lutz Stallknecht (zu finden auf pixelio.de) | Bildmaterial für Aphorismus der Woche: STEEX (iStockphoto)

Kommentar schreiben | Meinung äußern

Hier haben Sie die Möglichkeit den Beitrag (wenn Sie mögen anonym) zu kommentieren und Ihre Erfahrungen und Meinungen zu schildern. Wir freuen uns über jeden Kommentar!